Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 121
10.20379/dbaud-0121

Erinnerungen an Danzig : Gespräch mit Günter Grass

Grass erzählt von seiner Kindheit in Danzig (Erinnerungen an Orte, Kriegserlebnisse), von den sozialen Verhältnissen in der Stadt und von den Beziehungen zwischen Deutschen, Polen und Kaschuben: "Von Gewicht glaub ich schon sind diese frühen prägenden Eindrücke, die natürlich bei mir auch noch - ich war 11 Jahre alt bei Kriegsbeginn - Gewicht bekommen haben durch den Einbruch von Gewalt in eine kindliche, bis dahin wie unbeschadete Welt. Dieser Onkel, der auf der polnischen Post gearbeitet hat, ein sehr liebenswerter Mann, der zur Familie gehörte, gehörte zu den Verteidigern der Post und wurde standrechtlich erschossen. Das brach in die Familie hinein, das wurde dann verschwiegen, es war nicht mehr opportun, halbkaschubisch zu sein. Der Kontakt mit dem Kaschuben, die es ja weiterhin gab, jetzt war nicht mal mehr eine Grenze zwischen dem Freistaat und Polen dazwischen, sondern es ging über in den sogenannten Reichsgau Danzig Westpreußen, wurde zwar von meiner Mutter weiterhin gehalten, aber doch mehr oder weniger verschämt." Weiter schildert er Stationen von Danzigs Geschichte (Hanse, Zuwanderung von Holländern, Schotten, Engländern, die 300jährige polnische Herrschaft, Napoleon, Preußen, Versailler Vertrag, die Zeit des Nationalsozialismus); glaubt bis heute eine besondere Mentalität in der Stadt zu erkennen; berichtet von seinen Besuchen in Gdansk nach dem Krieg und der Ehrung, die er dort erfahren hat.



Urtitel:
Erinnerungen an Danzig - Günter Grass erzählt im Gespräch mit Ekkehart Rudolph
Anfang/Ende:
Günter Grass, Sie…immer wieder vor.
Genre/Inhalt:
Biographie
Präsentation:
Gespräch
Schlagworte:

Person:
Forster Albert; Greiser Arthur; Schopenhauer Arthur; Napoleon; Mann Thomas; Heine Heinrich; Obbergen Anthony van; Rauschning Hermann; Frank Leonhard
Werke:
Die Blechtrommel; Katz und Maus; Hundejahre; Aus dem Tagebuch einer Schnecke
Sach:
Erinnerung; Hansestadt; Nationalismus; Solidarnosc; Nationalsozialismus; Hitler-Stalin-Pakt; Heimat; Mentalität
Geo:
Danzig; Polen; Preußen; Deutsche; Kaschuben
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
06.04.1990
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Originallänge:
00:28:20
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
CD
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Länge der Kopie:
00:28:22
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
MPEG 1
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutsche Welle (DW)
Sendereihe:
SDR -2: Menschen, Zeiten, Landschaften
Archivnummer:
6018583
Teilnehmende:

Person:
Rudolph, Ekkehart (Interviewpartner)
Person:
Rudolph, Ekkehart (Redaktion)
Person:
Grass, Günter (Beitragende(r))

Zitieren

Zitierform:

Erinnerungen an Danzig - Günter Grass erzählt im Gespräch mit Ekkehart Rudolph.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export