Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 152
10.20379/dbaud-0152

Gespräch mit Günter Grass in Wewelsfleet

Schwark, Hans Georg

Gespräch aus Anlass des bevorstehenden 55. Geburtstages des Autors. Angesprochen werden: Ähnlichkeiten der Landschaft um Wewelsfleet/Schleswig-Holstein mit der Umgebung von Danzig. Andauernde Verbundenheit mit der Stadt Berlin. Gründe für sein Landleben: Ruhe und bessere Konzentrationsmöglichkeiten. Seit zwei Jahren intensive Beschäftigung mit Bildhauerei. Fließende Übergänge zwischen der Arbeit an Graphiken und dem Schreiben. Motive seiner Plastiken und Graphiken (häufig Tiermotive). Gespräch mit Grass ist nach etwa 10:10 Minuten vorüber, dann werden andere Bücher besprochen.



Urtitel:
Literaturmagazin (darin: Gespräch mit Günter Grass)
Anfang/Ende:
(Anmoderation) In wenigen Wochen...Nazi genannt hab'.
Genre/Inhalt:
Biographie
Präsentation:
Gespräch
Schlagworte:

Person:
Kunze Rainer; Engelmann Bernt
Sach:
Bildhauerei; Graphik; Tiermotive; Landleben
Geo:
Berlin
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
15.09.1982
Datumszusatz:
ESD unbekannt
Aufnahmeort:
Wewelsfleth
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Originallänge:
00:29:10
Kopie:

Länge der Kopie:
00:29:28
Tonträger:
DAT
Datenformat Sichtung:
MPEG 2
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutsche Welle (DW)
Sendereihe:
Literaturmagazin
Archivnummer:
3404798000 Tontr. Verweisnr.:1702423000
Produktionsnummer:
9014150982253
Teilnehmende:

Person:
Stauffer, Robert (Interviewpartner)
Person:
NN, (Beitragende(r))
Person:
Grass, Günter (Vorredner(in))
Person:
Schwark, Hans Georg (Autor(in))
Person:
Hannsmann, Margarete (Vorredner(in))
Person:
Colberg, Klaus (Interviewpartner)
Person:
Thielen, Hans Peter (Vorredner(in))
Person:
Villforth, Angekila (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Schwark, Hans Georg: Literaturmagazin (darin: Gespräch mit Günter Grass). Wewelsfleth .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export