Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 363
10.20379/dbaud-0363

Gespräch mit Günter Grass

Grass über das derzeitige Deutschland nach der Schuldemokratie der Nachkriegszeit. Diese Phase ist nun vorbei. Es wird sich zeigen, ob der Musterschüler in der Lage ist, mit den Arbeitslosen fertig zu werden, die Fehler der Deutschen Einheit auszugleichen und sich in Europa ohne Nationalismus einzugliedern. In der Geschichte gibt es einige unglückliche Anläufe, einen einzigen deutschen Staat zu etablieren. Das neue Grundgesetz hat den Föderalismus gestärkt, woraus sich ein kultureller Reichtum ergibt. Diese Stärke wird nicht genug wahrgenommen. Eine Stärkung der Berliner Position schlägt den Weg zum Einheitsstaat ein. Die Überbetonung der Wirtschaftsseite in der Europäischen Union kann da nicht helfen. Die kulturellen Bedürfnisse müssen als gleichwertig wahrgenommen werden. Die DVU hat nun Zulauf aus der jungen Generation, was erschreckend ist. Eine Wiederholung wird es wohl dennoch nicht geben. Von der anstehenden Wahl ist keine große Koalition zu erhoffen, die Stillstand bedeuten würde, sondern eine rot-grüne. Im sozialen und im ökologischen Bereich ist dieser Wechsel notwendig. Ein neues Staatsbürgerrecht muss her und der Missstand der Abschiebelager beseitigt werden. Der Raubtierkapitalismus muss gezügelt werden. Die Bundesrepublik verdankt ihren Aufstieg einem sozialen Konsens, der 1989 ohne Not zerschlagen wurde. Die Versäumnisse und Fehler des Einheitsprozesses müssen ebenfalls von der neuen Regierung beseitigt werden.



Urtitel:
Ausgesprochen - Das Interview der Woche: Wolfgang Labohn im Gespräch mit Günter Grass
Anfang/Ende:
(Trailer) Ausgesprochen. Das Interview…Interview der Woche. (Trailer)
Genre/Inhalt:
Politik
Präsentation:
Gespräch
Schlagworte:

Person:
Bismarck Otto von
Werke:
Über den Standort
Sach:
Deutsche Einheit; Weimarer Republik; Verfassung; Nationalismus; Nation; Kultur; Ökologie; Kapitalismus; Raubtierkapitalismus; Manchesterliberalismus; Verfall; große Koalition; DVU; Rechtsradikalität; Berliner Republik
Geo:
Europa; Sachsen-Anhalt
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
29.08.1998
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Originallänge:
00:10:51
Kopie:

Länge der Kopie:
00:11:37
Tonträger:
DAT
Datenformat Sichtung:
MPEG 2
Herkunft:

Sender / Institution:
Westdeutscher Rundfunk (WDR)
Archivnummer:
390586
Teilnehmende:

Person:
Labohn, Wolfgang (Interviewpartner)
Person:
Grass, Günter (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Ausgesprochen - Das Interview der Woche: Wolfgang Labohn im Gespräch mit Günter Grass.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export