Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 386
10.20379/dbaud-0386

Mitwirkung in SPD-Wählerinitiativen seit 1965 - Telefon-Interview mit Günter Grass

Interview mit Grass (telefonisch), der gerade in Kassel Wahlkampf macht. Frage: nach Wählerinitiativen, die Grass "vor vier Jahren mit großem Erfolg angefangen" habe Grass: korrigiert: Wählerinitiativen seit 1965 mit Siegfried Lenz zusammen; über 200 sozialdemokratische Wählerinitiativen, u.a. in Kassel; Frage: weniger "Schwung" bei den Wählerinitiativen? Grass: andere politische Situation, in der die Bürger mehr Anteil genommen hätten; Rückblick auf Situation in den 70er Jahren (Misstrauensvotum, Ostpolitik); Frage: verloren gegangene Aufbruchstimmung bei den Bürgern? Grass: bestreitet die Darstellung der Moderatorin; Ernüchterung habe stattgefunden; Ostpolitik habe übersteigerte Erwartungen geweckt; "Scham und Zorn" über das Wahlkampfverhalten der CDU/CSU, die den Wahlkampf "mit diffamierenden Parolen" führe; Frage: Wahlkämpfe "außerhalb der Sprachkultur"… Grass (unterbricht): streitet ab; Aussagen der CDU/CSU dürften nicht runtergespielt werden; wer dies als Journalist mache, gehe "fahrlässig mit seinem Berufsverständnis um"; Frage: Grass hat vor 4 Jahren "schöne Sätze" gemacht: "Ich singe dich, SPD" und "Ich singe dich, Demokratie"… Grass (unterbricht): Sätze stammen aus dem Wahlkampf 1965; keine "schönen Sätze", sondern Walt Whitman-Zitat; Frage: im jetzigen Wahlkampf keine vergleichbaren Sätze? Grass: lädt die Moderatoren zur Wahlveranstaltung in Kassel ein, um dies zu prüfen; Lenz und er gingen dort den Anfängen des europäischen Freiheitsbegriffs nach; liberale Rechte seien in Gefahr aufgrund von reaktionären, politischen Kräften; Frage: Rückzug von Schriftstellern und Intellektuellen aus der Politik bzw. aus Wählerinitiativen? Grass: zählt Intellektuelle auf (Peter Härtling, Dieter Hildebrandt, Martin Walser), die nach wie vor dabei sind; fragt sich, "woher diese Legendenbildung kommt", dass sich Intellektuelle aus der Politik zurückziehen würden. <Interview ohne Abschluss-Fazit oder Abmoderation>



Urtitel:
Gespräch mit dem Schriftsteller Günter Grass über seine Mitwirkung in SPD-Wählerinitiativen bei Bundestagswahlen
Anfang/Ende:
Wir sind in…der Emotionen befindet.
Genre/Inhalt:
Politik
Präsentation:
Gespräch
Historischer Kontext:

"Die Räume sind düster und trist", findet die Süddeutsche Zeitung: "Der Blick geht auf Hinterhöfe und einen verwilderten Garten." Das Büro im Zentrum Bonns wird zur Heimat der "Sozialdemokratischen Wählerinitiative". Prominentestes Mitglied: Der Schriftsteller Günter Grass, der schon 1965 für die "Es Pe De", wie er die Partei schreibt, in den Wahlkampf zog. Am 24. März 1969 stellen sich die intellektuellen Wahlkämpfer in Bonn vor. Neben Grass sind auch die Professoren Kurt Sontheimer und Eberhard Jäckel dabei. Ein halbes Jahr lang wird Bonn zur Heimat des Schriftstellers Günter Grass. Von hier aus startet er seine drei Wahlkampf-Reisen mit rund 60 Auftritten, vor allem in CDU-Hochburgen. Der engagierte Autor ist mit Brandt, Schiller und Ehmke persönlich befreundet und wirbt für den Machtwechsel als "Stoffwechsel der Demokratie". Die Größen der Union bekommen bei Grass ihr Fett weg, die ganz harten Töne vermeidet er aber, anders als im vorherigen Wahlkampf. Bei den Bundestagswahlen im September gelingt der Machtwechsel. Wie viel die Wählerinitiative dazu beigetragen hat, bleibt Spekulation.

Schlagworte:

Person:
Lenz Siegfried; Whitman Walt; Heinemann Gustav; Brandt Willy; Schmidt Helmut; Genscher Hans-Dietrich; Härtling Peter; Hildebrandt Dieter; Walser Martin
Sach:
CDU; CSU; SPD; Wahlkampf; Wählerinitiative; Guillaume-Affäre
Geo:
Kassel
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
11.09.1976
Aufnahmeort:
Kassel
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Anmerkung Qualität:
Telefoninterview
Original:

Originallänge:
00:06:55
Analog/Digital:
reformatted digital
Kopie:

Länge der Kopie:
00:06:56
Tonträger:
DAT
Datenformat Sichtung:
MPEG 2
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Westdeutscher Rundfunk (WDR)
Archivnummer:
DOK1450/6
Teilnehmende:

Person:
Lienau, Marianne (Interviewpartner)
Person:
Sonne, Werner (Interviewpartner)
Person:
Grass, Günter (Beitragende(r))

Zitieren

Zitierform:

Gespräch mit dem Schriftsteller Günter Grass über seine Mitwirkung in SPD-Wählerinitiativen bei Bundestagswahlen. Kassel .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export