Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 428
10.20379/dbaud-0428

Die gesamtdeutsche Verfassung nach der Vereinigung : Telefoninterview mit Günter Grass

(O-Töne) Grass äußert sich im Telefonat zu den derzeitigen Diskussionen der Parteien / Fremdheit der vereinigten Deutschen ist nicht aufgehoben, sondern hat zugenommen / weitere Teilung, Klassierung innerhalb der Bevölkerung / breite Verfassungsdebatte kann das inhaltsleere Gebäude des vereinigten Deutschlands anfüllen / Beteiligung nicht nur auf Parteienebene / bestimmte Forderungen wie Umweltthematik, Einbürgerung, spezifische DDR-Themen usw müssen mit eingehen / Entscheidung nach Vorlage der verfassungsgebenden Versammlung kann nur von den Bürgern des Landes getroffen werden.



Urtitel:
Günter Grass zur gesamtdeutschen Verfassung nach der vollzogenen Vereinigung
Anfang/Ende:
(Anmoderation) Staat in HR 1…für das Gespräch. (Abmoderation)
Genre/Inhalt:
Politik
Präsentation:
Interview
Historischer Kontext:

Zu den deutsch-deutschen Diskussionen, insbesondere zur Frage einer neuen Verfassung im vereinten Deutschland, äußert sich der Schriftsteller Günter Grass.

Schlagworte:

Sach:
Vereinigung; Verfassung; Grundgesetz; Deutsche Einheit
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
17.05.1991
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Originallänge:
00:06:38
Kopie:

Länge der Kopie:
00:06:51
Tonträger:
DAT
Datenformat Sichtung:
MPEG 2
Herkunft:

Sender / Institution:
Akademie der Künste, Berlin
Sendereihe:
Start
Archivnummer:
4172287
Produktionsnummer:
2050-007099.100-000
Teilnehmende:

Person:
Schamari, Birgit (Interviewpartner)
Person:
Grass, Günter (Beitragende(r))

Zitieren

Zitierform:

Günter Grass zur gesamtdeutschen Verfassung nach der vollzogenen Vereinigung.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export