Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 481
10.20379/dbvid-0481

Von der Last böser Zeit - Autorenlesung

Grass, Günter

Grass liest aus seinem Roman der Butt das Kapitel "Von der Last böser Zeit" (WA 6 (2007), S. 304-316) Nach der Lesung erläutert Grass Biograhisches und Poetologisches zu Gryphius und Opitz; die ersten Sonette von Gryphius stellten einen Höhepunkt deutscher Dichtung dar; Grass liest die Sonette "Überschrift an den Tempel der Sterblichkeit", "Es ist alles eitel" und "Menschliches Elend" von Gryphius; dann: "Vanitas Vanitatum Vanitas", das sich in der Form dem Kirchenlied annähere; das Gedicht "Tränen des Vaterlandes" sei vom dreißigjährigen Krieg geprägt; nach dem dreißigjährigen Krieg beschäftigte Gryphius sich mit Trauerspielen; auch auf diesem Gebiet sei Gryphius ein Neurer von Literatur und Poetik gewesen, vor allem mit seinem ersten Trauerspiel "Leo Armenius"; in "Leo Armenius" seien kompliziert gebaute Gedichte eingefügt, die von Gryphius als "Raien der Höflinge" genannt wurden; Grass liest einige davon; Zum Abschluss liest Grass das Liebesgedicht "An Eugenien" von Andreas Gryphius.



Urtitel:
Von der Last böser Zeiten - Günter Grass liest
Genre/Inhalt:
Literatur
Präsentation:
Lesung
Schlagworte:

Person:
Gryphius Andreas; Opitz Martin
Werke:
Der Butt
Sach:
Barockliteratur; Barocklyrik; xxx
Geo:
Danzig; Frankreich; Italien; Schlesien; Glogau
Zeit:
Dreißigjähriger Krieg
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
11.04.1982
Datumszusatz:
Produktion: 1981
Sprachen:
deutsch
Original:

Originallänge:
00:46:55
Analog/Digital:
reformatted digital
Original-Tonträger:
MAZ-Beta
Kopie:

Tonträger:
VHS
Herkunft:

Sender / Institution:
Hessischer Rundfunk Fernsehen (HR)
Archivnummer:
2001060
Teilnehmende:

Person:
Mensak, Alfred (Redaktion)
Person:
Grass, Günter (Autor(in))
Person:
Grass, Günter (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Grass, Günter: Von der Last böser Zeiten - Günter Grass liest.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export