Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 509
10.20379/dbaud-0509

Gedanken des Schriftstellers Günter Grass zur BRD und DDR zwei Monate nach der Grenzöffnung

Grass, Günter

(Ab 00:31) Grass äußert sich zum Umgang mit der Grenzöffnung; warnt vor dem Hochmut der Bundesrepublik und erkennt Leistungen der DDR an.



Urtitel:
WDR-Morgenmagazin
Anfang/Ende:
(Anmoderation) Gedanken des Schriftstellers...noch schuldig sind.
Genre/Inhalt:
Politik
Präsentation:
Statement
Historischer Kontext:

Grenzöffnung zwischen DDR und der Bundesrepublik

Schlagworte:

Sach:
SED; Wiedervereinigung; FAZ; Feuilleton; Grenzöffnung
Geo:
DDR; Bundesrepublik Deutschland
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
08.12.1989
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Anmerkung Qualität:
leichtes Bandrauschen (Arnold-Band)
Original:

Originallänge:
00:03:47
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
DAT
Kopie:

Länge der Kopie:
00:03:46
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
MPEG 2
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Akademie der Künste, Berlin
Sendereihe:
WDR - Morgenmagazin
Archivnummer:
5098543
Teilnehmende:

Person:
Grass, Günter (Autor(in))
Person:
Grass, Günter (Vorredner(in))
Person:
Lemmen, Christine (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Grass, Günter: WDR-Morgenmagazin.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export