Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 782
10.20379/dbaud-0782

55. Buchmesse Frankfurt 2003 : Letzte Tänze - Lesung mit Günter Grass

Grass, Günter

Zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse 2003 warb Günter Grass für sein neues Buch "Letzte Tänze". Die Lesung wurde musikalisch untermalt. Der Höhepunkt ist ein Tanz mit einer der Sängerinnen der Band.



Urtitel:
Buchmesse Frankfurt 2003
Anfang/Ende:
(MUSIK, BEIFALL) Das Ziroli Winterstein Ensemble…Laune. Vielen Dank. (BEIFALL, MUSIK)
Genre/Inhalt:
Lyrik
Präsentation:
Lesung
Historischer Kontext:

Frankfurt wie es singt und lacht Am Samstagabend sprang der Funke auch auf den Literaturnobelpreisträger Günter Grass über. Der 75-Jährige las in einer hangar-artigen Messehalle Texte aus seinem Gedichtband "Letzte Tänze". Ein elfköpfiges Tanzorchester spielte dazu Tango, Foxtrott, Dixieland, Blues, Walzer und Swing. Gleich drei Mal sprang der Großschriftsteller von seinem Sessel auf und reichte einer der vier Sängerinnen die Hand. Nur das Publikum, von Grass zum Mittanzen aufgefordert, ließ sich nicht verführen. Die Szene scheint symptomatisch zu sein. Die 55. Frankfurter Buchmesse ist nicht mehr Forum des kriselndes Buches, sondern greller Publikumsevent für einen - was das gedruckte Wort angeht - sicherlich wankelmütigen Zeitgeist. Dabei hatte man sich so große Mühe gegeben. Freien Eintritt erhielt, wer im Manga-Kostüm darum bat. Ein Moskauer Verlag erfrischte mit Baikal-Wasser. Die Astronauten der Internationalen Raumstation ISS berichteten via Großbildschirm von ihren Lesegewohnheiten. Und der Autor Wladimir Kaminer ließ die Berliner "Russendisko" auf Besucher und Branche los. Russland spielte kein Schattendasein. Auch Marcel Reich-Ranicki bemühte die Kulturgeschichte des diesjährigen Gastlandes, als er den zweiten Teil seines Literaturkanons, die 180 wichtigsten Erzählungen von 90 Autoren, vorstellte: "Da gilt das russische Sprichwort: Man kann nicht mit allen schönen Frauen schlafen, aber man sollte danach streben", begründete er die Schwierigkeit der Auswahl. Die Zahlen deuten auf ein Ende der Krise. In den ersten Tagen wurden mehr als 156 000 Besucher gezählt, 8,8 Prozent mehr als 2002. Ob sich das auch in den Bilanzen der klagenden Branche niederschlagen wird, muss das Weihnachtsgeschäft zeigen. DW (Artikel erschienen in Die Welt am 13. Okt 2003)

Schlagworte:

Person:
Winterstein Ziroli; Bamberger Terrangi; Bamberger Wano; Gascho Hermine; Wiederhut Angela; Roberts Barbara; Green Joy C.
Werke:
Letzte Tänze
Sach:
Tanz; Musik; Tango; Buchmesse; Charleston; Jazz; Gedichte; Lyrik; Ragtime
Geo:
Frankfurt
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
11.10.2003
Aufnahmeort:
Frankfurt a. M.
Sprachen:
deutsch
Anmerkung Qualität:
Wortbeiträge mitunter sehr leise!
Original:

Analog/Digital:
reformatted digital
Original-Tonträger:
MC
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Länge der Kopie:
01:12:40
Tonträger:
VHS
Datenformat Sichtung:
MPEG 2
Teilnehmende:

Person:
Grass, Günter (Autor(in))
Person:
Grass, Günter (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Grass, Günter: Buchmesse Frankfurt 2003. Frankfurt a. M. .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export