Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 786
10.20379/dbaud-0786

Diskussion über Deutsch-Ungarische Literaturbeziehungen : Günter Grass und Imre Kertesz auf dem 11. Internationalen Buchfestival Budapest

Ferenczi, Harriet

Anlässlich des 11. Internationalen Buchfestival Budapest erzählten am Donnerstag, 22. April, 16 bis 17.30 Uhr, die Nobelpreisträger Günter Grass und Imre Kertész aus ihrem Leben. Zentraler Punkt war die Frage der Demokratie, die, so Grass, nicht einfach ein Geschenk sei, sondern immer gefährdet sei. Grass rief im Kongresszentrum zu mehr Engagement auf. Die Demokratien seien nicht so sehr durch Terrorismus, sondern durch eigene Nachlässigkeit gefährdet, durch Weggabe von Kompetenzen an die Lobby. Dagegen schreibe er auch an. Grass und Kertész sprachen über Hitlerjugend, Überleben, Ausschwitz, die barbarische Willkür der Geschichte und schließlich auch über die Freuden des Lebens. Kertész lebt in Berlin und wurde erst spät für die Weltliteratur entdeckt, dann aber auch für seinen "Roman eines Schicksalslosen" mit dem Nobelpreis geehrt. Auch er meint, Schriftsteller müssten Farbe bekennen. Zu seinen Wünschen befragt sagt er: "Ich möchte in einer sicheren Welt leben." Auf dem Buchfestival bietet der Ehrengast Deutschland eine bunte Präsentation seiner Kultur. Außer Grass anwesend sind Hertha Müller und Michael Krüger. Grass erhielt am Eröffnungstag des Festivals den Preis der Stadt Budapest. Die Laudatio hielt György Konrád. Er meinte im Anschluss, dass Deutschland ein gesegnetes Land wäre, wenn es öfter auf Grass hören würde.



Urtitel:
Nobelpreisträger Günter Grass und Imre Kertesz diskutieren auf der Buchmesse über Deutsch-Ungarische Literaturbeziehungen
Anfang/Ende:
(Anmoderation) Zwei Nobelpreisträger erzählten…Deutschland geschaffen hat.
Genre/Inhalt:
Kultur
Präsentation:
Diskussion
Historischer Kontext:

11. Internationales Buchfestival in Budapest 2004

Schlagworte:

Person:
Kertesz Imre; Konrad György
Werke:
Roman eines Schicksalslosen
Sach:
Demokratie; Terrorismus; Hitlerjugend; Nobelpreis; Buchfestival
Geo:
Auschwitz; Berlin; Budapest
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
22.04.2004
Datum Erstsendung:
23.04.2004
Aufnahmeort:
Budapest
Sprachen:
deutsch
Original:

Originallänge:
00:03:05
Kopie:

Länge der Kopie:
00:03:11
Tonträger:
MC
Datenformat Sichtung:
MPEG 2
Herkunft:

Sender / Institution:
Norddeutscher Rundfunk (NDR)
Sendereihe:
Nordwestradio (NWR)
Teilnehmende:

Person:
Ferenczi, Harriet (Autor(in))
Person:
Grass, Günter (Vorredner(in))
Person:
Kertesz, Imre (Vorredner(in))
Person:
Konrad, György (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Ferenczi, Harriet: Nobelpreisträger Günter Grass und Imre Kertesz diskutieren auf der Buchmesse über Deutsch-Ungarische Literaturbeziehungen. Budapest .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export