Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 793
10.20379/dbaud-0793

Goethe + Grass : KM Journal

Track 1: Bericht über Ausstellung mit Landschaftszeichnungen von Goethe und Grass im Günter Grass Haus Lübeck; diese Zeichnungen zeugen von der Mehrfachbegabung der beiden Schriftsteller; O-Ton Kai Artinger (Kurator im Lübecker Grass-Haus): Ziel der Ausstellung ist nicht der Vergleich zwischen Goethe und Grass; O-Ton Grass: Goethe als "Augenmensch - er nahm auf"; hinzu kam bei Goethe auch ein wissenschaftliches Interesse, das ihm (Grass) weitgehend fehle; "Italienische Reise" als lebendiges Zeugnis von Goethes vielfachen Interessen; Grass-Haus dokumentiert mit der Ausstellung auch den "graphischen Prozess"; Zeichnungen und Skizzen in Grass' Büchern; O-Ton Grass: nennt als einen Grund für einen Wechsel des "Werkzeugs" und des Mediums, dass er einer Routine entgehen will; Versuch, Aquarelle zu malen, ist nach "Ein weites Feld" geglückt (Entstehung von "Fundsachen für Nichtleser"); neuer Begriff der "Aquadichte"; Verbindung von bildkünstlerischen Schaffen mit literarischem Werk; Goethe blieb jedoch als Zeichner dilettantisch; O-Ton Grass: bei Goethe die Tendenz, Ideallandschaften darzustellen; bei Grass gibt es diese Idealisierungen nicht; bedeutender Unterschied zwischen Goethe und Grass: Idealisierungen; Grass misstraut dem Geniehaften und setzt handwerkliches Können voraus; Grass bekennt sich zur Gegenstänlichkeit; O-Ton Grass: Inhalt bestimmt die Form (beim Schreiben und beim Zeichnen), nicht umgekehrt; Beispiele: Müll-Landschaften in Kalkutta oder "Totes Holz"; Ausstellung vermeidet den unmitelbaren Vergleich und überlässt diesen dem Betrachter. Track 2: Voraussage, dass Ausstellung erfolgreich sein wird durch die Kombination der großen Namen Goethe und Grass; erstaunliche Motiv-Ähnlichkeiten; O-Ton Kai Artinger (gleicher O-Ton wie in Track 1) Absichten und Fähigkeiten unterscheiden sich bei Grass und Goethe. O-Ton Grass (gleicher O-Ton wie in Track 1 zu Ideallandschaften bei Goethe)



Urtitel:
Anfang/Ende:
Track 1: Diese Ausstellung wird…meinen Zeichnungen nicht; Track 2: Landschaftszeichnungen von Goethe…Kombination beider nicht.
Genre/Inhalt:
Kultur
Präsentation:
Feature
Historischer Kontext:

Ausstellungseröffnung in Lübeck: Landschaftszeichungen von Goethe und Grass.Vom 3. April bis 31. Mai 2004

Schlagworte:

Person:
Goethe Johann Wolfgang
Werke:
Fundsachen für Nichtleser; Totes Holz; Italienische Reise
Sach:
Ausstellung; Graphik; Aquadichte; Landschaftszeichnung; Skizzen; Motiv
Geo:
Lübeck; Italien; Kalkutta
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
26.04.2004
Aufnahmeort:
Lübeck, Günter-Grass-Haus
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Stereo
Original:

Originallänge:
01:04:46
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
DAT
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Länge der Kopie:
00:08:24
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
MPEG 1
Datenformat Archiv:
WAV
Teilnehmende:

Person:
Lohr, ... (Vorredner(in))
Person:
Artinger, Kai (Vorredner(in))
Person:
Grass, Günter (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Lübeck, Günter-Grass-Haus .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export