Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 894
10.20379/dbaud-0894

Lyrische Beute : 140 Gedichte aus fünfzig Jahren

Grass, Günter

Grass beginnt mir dem Titelgedicht seines allerersten Gedichtbandes von 1956 "Die Vorzüge der Windhühner", liest aus dem "Tagebuch einer Schnecke", Verse aus "Der Butt", "Die Rättin", aus "Fundsachen für Nichtleser" bis hin zu Gedichten aus "Letzte Tänze". Günter Grass´ Vers-Ausbeute aus 50 Jahren ist beeindruckend. 140 Gedichte hat er ausgewählt, trägt sie hier mit seiner markanten Stimme und mit gewohnt stark akzentuierter Betonung vor. An zwei Abenden aufgezeichnet im Februar 2003 in Lübeck erfährt der Hörer den Nobelpreisträger wieder einmal als scharfen Beobachter und als prägnanten Analytiker seiner selbst. PRESSETEXT ZUR BUCHAUSGABE: Geöffnete Schränke geben ihr Innenleben preis, Schneebälle haften an Brandmauern, Ratten knabbern an Schwänen, Wörter tragen ihr Futter gewendet. Das lyrische Ich lobt die Askese, hält fest, »worüber ich schreibe«, träumt vom Abschied, äußert späte Wünsche. Schon vor dem Dramatiker und Epiker gab es den Lyriker Günter Grass, und bis heute läßt er sich immer wieder anstiften zum Gedicht. Er erprobt Motive, lotet Stimmungen aus, mischt sich ein, zieht Bilanz, nimmt an sich selbst Maß, feiert die Lust und die Last des Lebens. Günter Grass hat aus all seinen Gedichten 140 ausgewählt und 100 seiner Zeichnungen dazugestellt. Sie halten lyrische Momente fest: Windhühner, Vogelscheuchen, Puppen und Schnecken, überfüllte Aschenbecher und das Mädchen ohne Hände. Gedichte und Zeichnungen sprechen miteinander und verbinden sich zu einem ganz persönlichen Gesamtkunstwerk. CD 1: 1: Gedichte, Gedichte (Länge: 00'24'') 2: Die Vorzüge der Windhühnher/Bohnen und Birnen/Geöffneter Schrank (04'01'') 3: Zwischenrede (00'09'') 4: Hochwasser/ Die Schule der Tenöre (04'02'') 5: Polnische Fahne (01'21''). 6: Der Elfte Finger/Lamento bei Glatteis (03'15') 7: Zwischenrede (00'10'') 8: Tierschutz /Nächtliches Stadion/ Mißlungener Überfall (01'04'') 9: Prophetenkost/Möbel im Freien/Blechmusik/ (04'03'') 10: Zwischenrede (00'35'') 11: Brandmauern /Adebar/Kinderlied (03'11'') 12: Gleisdreieck/Wandlung/Klappstühle (03'01'') 13. Kirschen/Lamento bei Regen/Invetar oder die Ballade von der zerbrochenen Vase (05'22'') 14: Im Ei/Der Dichter/Normandie (03'23'') 15: Die Seeschlacht/Pünktlich//Falada (02'20'') 16: Pan Kiehot/Askese/Racine läßt sein Wappenändern (04'13'') 17: Der Vater/Abgelagert/Frost und Gebiß (03'16'') 18: Zwischen Marathon und Athen (01'16'') 19: Diana - oder die Gegenstände / Ausverkauf (02'46'') 20: Kurzschluß/Drei Wochen später/Glück (01'03'') 21: Blutkörperchen/Anabel Lee/Saturn (03'30'') 22: Zwischenrede (00'35'') 23: Ausgefragt/Schulpause/Grau (04'59'') 24: Zwischenrede (00'17'') 25: Ja/Schreiben/Schlager im Ohr/Stiller Abend/Ehe/Advent (14'21'') Länge der CD: (72'48'') CD 2: 1: Zwischenrede (00'09'') 2: Badeleben/Plötzliche Angst/Mein Freund Walter Henn ist tot (06'09'') 3 König Lear/Vom Rest unterm Nagel/Schlaflos (04'04'') 4: Silberblick/Dreht euch nicht um/Hymne (03'41'') 5: Mein Schutzengel/Kettenrauchen/Die Erstgeburt (02'17'') 6: Tour de France/Dekadenz/Politische Landschaft (02'50'') 7: Kleines Fest/Bevor es verjährt/ Der Neubau (04'57'') 8: Gemüsetest (02'35'') 9: Zwischenrede (00'25'') 10: Kleckerburg/Im botanischen Garten/Falsche Schönheit/März (11'59'') 11: Gedichte aus dem "Tagebuch einer Schnecke" (01'07'') 12: Später mal, Franz, wenn Du enttäuscht bist/Während unser Wettlauf statt fand/Geronnenes Einverständnis/In meiner Hand die Hand meiner Tochter (04'36'') 13: Gedichte aus "Der Butt" (00'27'') 14: Worüber ich schreibe/Vorgeträumt/Doktor zärtlich (05'56'') 15: Gestillt/Wie ich mich sehe/Am Ende (04'25'') 16. Helene Migräne/Die Köchin küßt/Leer und Alleine (05'45'') 17: Klage und Gebet der Gesindeköchin Amanda Woyke/Übers Wetter geredet/Wortwechsel (07'33'') 18. Mannomann/ Federn blasen/ Doch aber (04'45'') Länge der CD: (73'21'') CD 3: 1: Gedichte aus "Die Rättin" (0'42") 2: Weil der Wald/Es war einmal ein Land, das hieß deutsch (2'29") 3: Mir träumte, ich müßte Abschied nehmen/Es sollen die grauen und schwarzen (8'15") 4: Die schönen Wörter/Und dann, und dann?/Mehr und mehr ängstigten sich die Kinder (4'47") 5: "Vertreute" Gedichte (0'28") 6: Gewittern eigung/Zeitvertreib (1'44") 7: Zum Zyklus "Mein Radiergummi" (0'16") 8: Mein Radiergummi (3'11") 9: Siebenundzwanzig Männer (2'27") 10: "Fundsachen für Nichtleser" (1'17") 11: Einige Fundsachen für Nichtleser/Vier Zeilen nur/Heiterer Morgen/Farbenlehre/Seitdem die Mauer weg ist (1'47") 12: Spiegelbild/Meine alte Olivetti/Mitten im Leben/Wo Ute herkommt/Auf Nebenstraßen nach Neuruppin (1'42") 13: Am Abend/Der Stein/Zur Strafe/Mein Schwamm/Seitensprung (2'01") 14: Jeden Morgen/Disput/Überrundet/Kurze Sonntagpredigt/Geständnis (1'49") 15: Vorsorglich/Meine beweglichen Freunde/Überschaubar, nur leicht verkrautet/In diesem trocknen Sommer/Neunzehnhundertvierzehn (2'00") 16: Bücher/Mein Monat/Später Wunsch/Meine alte Tasche/Geliebte Agave (2'00") 17: Zwischen Kopf und Schwanz/Unter Verrätern/Zum Abschied/Wegzehrung (1'35") 18: "Letzte Tänze" (0'46") 19: Einst in der Löwenburg/Tango Nocturno/Früh gelernt (5'18") 20: Tango Mortale/Augenblickliches Glück/Zuletzt drei Wünsche (4'57") Länge der CD: (49'42")



Urtitel:
Lyrische Beute
Anfang/Ende:
Gedichte, Gedichte. 1956 (CD 1, Track 1)…Gunst und Laune. (CD 3, Track 20)
Genre/Inhalt:
Lyrik
Präsentation:
Lesung
Historischer Kontext:

Rezensionen - Die Zeit vom 16.12.2004: Am 8. und am 9. Februar 2003 hat sich Günter Grass in Lübeck hingesetzt und gelesen. Seine lyrische Beute aus 50 Jahren hat er dem Publikum zu Gehör gebracht. Der "mächtige Reiz" dieser nun auf CD vorliegenden Auswahl beruhe vor allem auf der "Sprechung", meint Rolf Michaelis. Wenn Grass liest, wird alles Nonverbale wichtig, findet der Kritiker: der Blick über die Brille oder die Geste mit dem kleinen Finger. Beides kann man zwar nicht wirklich hören, aber dafür das: die "Sprechung" durch den Schnauzer hindurch, "mal trompetend, mal nuschelnd, wie durch einen Vorhang vor zu raschem Verständnis warnend." Michaelis ist jedenfalls für diese Aufnahme, weil man hier einem der "großen Dichter deutscher Sprache" begegnen könne.

Schlagworte:

Werke:
Aus dem Tagebuch einer Schnecke; Der Butt
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
01.02.2003
Datum Erstsendung:
01.10.2004
Aufnahmeort:
Lübeck
Sprachen:
deutsch
Kopie:

Länge der Kopie:
03:15:51
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
MPEG 2
Herkunft:

Sender / Institution:
Norddeutscher Rundfunk (NDR)
Produktionsnummer:
iSBN 3-6521-500-9
Teilnehmende:

Person:
Grass, Günter (Autor(in))
Person:
Grass, Günter (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Grass, Günter: Lyrische Beute. Lübeck .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export