Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 937

Zum Tod von Czeslaw Milosz : Eine persönliche Erinnerung

Grass erinnert sich an den verstorbenen Czeslaw Milosz: Milosz ist für Grass als junger Autor wegweisend gewesen; Anfang der fünfziger Jahre Lektüre von Orwell ("Mein Katalonien"), Camus ("Der Mythos von Sisyphos"), Sartre und Milosz' "Verführtes Denken; Milosz weist darin Verführbarkeit der Intellektuellen durch Ideologien nach; in Paris besucht Grass Milosz, der dort die polnische Emigranten-Zeitung "Nova Kultura" herausgibt; jahrzehnte später Wiedersehen auf einem PEN-Kongress in New York; erneutes Wiedersehen bei einem Treffen in Vilnius und dann zum letzten Mal in Krakau; erneutes Gespräch über "Verführtes Denken", das Grass bis heute für lesenswert hält.



Urtitel:
Anfang/Ende:
Czeslaw Milosz ist…Buch "Verführtes Denken".
Genre/Inhalt:
Biographie
Präsentation:
Statement
Historischer Kontext:

Die Aufnahme entstand am 16.August 2004 im Sommerdomizil des Literaturnobelpreisträgers auf der dänischen Ostseeinsel Moen.

Schlagworte:

Person:
Milosz Czeslaw; Orwell George; Camus Albert; Sartre Jean-Paul
Werke:
Mein Katalonien; Der Mythos von Sisyphos; Verführtes Denken; Nova Kultura
Sach:
Politik; PEN; Sozialismus
Geo:
Paris; Polen; New York; Krakau; Vilnius
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
17.08.2004
Aufnahmeort:
Bremen
Sprachen:
deutsch
Kopie:

Länge der Kopie:
00:03:01
Tonträger:
MC
Datenformat Sichtung:
MPEG 2
Herkunft:

Sender / Institution:
Radio Bremen (RB)
Sendereihe:
Nordwestradio (NWR)
Archivnummer:
B002775639
Produktionsnummer:
M20042B-0907MB
Teilnehmende:

Person:
Kogel, Jörg-Dieter (Interviewpartner)
Person:
Thies, Klaus Johannes (Redaktion)
Person:
Grass, Günter (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Bremen .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export