Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 994

Fundsachen - Ludwig Marcuse : Porträt von 1969 und Rückblick von und mit Marcel Reich-Ranicki

Doppelsendung. Portrait über Ludwig Marcuse von 1969. Rückblick von und mit Marcel Reich-Ranicki auf dieses Portrait. Bezug zu Günter Grass bei 6:14: Marcuse sah in Carl von Ossietzky den politisch engagierten Intellektuellen, der sein politisches Gewissen in die Tat umgesetzt hat; dies spricht er anderen Intellektuellen ab - ausgenommen Günter Grass.



Urtitel:
Fundsachen - neu gesehen. Ludwig Marcuse: Portrait eines konservativen Anarchisten (1969)
Anfang/Ende:
(Trailer, Anmoderation) Porträts berühmter Intellektueller…Marcuse unmöglich gemacht. (Trailer, Abspann)
Genre/Inhalt:
Kultur
Präsentation:
Dokumentation
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
12.09.2007
Aufnahmeort:
Tegernsee
Sprachen:
deutsch
Original:

Originallänge:
00:59:00
Analog/Digital:
reformatted digital
Original-Tonträger:
VHS
Kopie:

Länge der Kopie:
00:59:03
Tonträger:
DVD
Datenformat Sichtung:
MPEG 1
Herkunft:

Archivnummer:
000091909
Produktionsnummer:
355607
Teilnehmende:

Person:
Reich-Ranicki, Marcel (Interviewpartner)
Person:
Marcuse, Ludwig (Vorredner(in))
Person:
Podack, Achim (Interviewpartner)
Person:
Reich-Ranicki, Marcel (Interviewpartner)
Person:
Winkelmann, Helmut (Vorredner(in))
Person:
Dickmann, Hansgeorg (Redaktion)

Zitieren

Zitierform:

Fundsachen - neu gesehen. Ludwig Marcuse: Portrait eines konservativen Anarchisten (1969). Tegernsee .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export