Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1064

Günter Grass in der Heimat (Poln.) : mit O-Tönen von Günter Grass

Kietrys, Alina

Bolesław Fac begrüßt Günter Grass bei der Lesung im Altstädtischen Rathaus in Danzig und spricht über sein Leben und Werk. Grass liest ein Fragment aus dem Gedicht „Kleckerburg“. Das Gedicht wird auch auf Polnisch rezitiert. Grass nennt sich einen realistischen Schriftsteller, der aber Realistisches mit dem Phantastischen verbindet. Dann spricht wieder Bolesław Fac, der das literarische Werk von Grass charakterisiert und von den polnischen sowie den Danziger Motiven in der „Blechtrommel“ erzählt. Er verweist zugleich darauf, dass hier im Vordergrund andere Themen und Motive stehen. „Die Blechtrommel“ sei vor allem ein Roman über Oskar, eine unheimliche Figur, die ein Medium ist, die Welt zu betrachten. Fac würdigt sein öffentliches Engagement. Grass erzählt über seinen ersten Aufenthalt in Danzig 1958 und sein Treffen mit überlebten Verteidigern der Polnischen Post sowie über seinen Onkel Franz Krause. Fac spricht über Grass Unterstützung für die SPD und sein Engagement für die polnischen Arbeiter 1971 und 1976. Grass erklärt auch seine Gründe für sein politisches Engagement. Grass wird der Preis der „Roten Rose“ des Studentenklubs „Żak“ überreicht. Direktor des Verlags „Wydawnictwo Morskie“ in Danzig, Edward Mazurkiewicz, äußert sich über die Möglichkeit, die Werke Grass’ auf Polnisch herauszugeben. Es wird über eine Medaille informiert, die der Stadtpräsident von Danzig Grass übergeben hat. Nächster Bericht betrifft die Eröffnung der ersten Graphikausstellung von Grass in Polen. Der Schriftsteller charakterisiert die Graphiken als autonomen Teil seines Gesamtwerks. Grass wird eine Auszeichnung des Verbands der Polnischen Bildenden Künstler überreicht. Grass schenkt der Stadt Danzig 30 ausgestellte Graphiken. Wieder werden Fragmente aus „Kleckerburg“ rezitiert. Auf die Reportage folgen Aufnahmen mit Äußerungen von Grass in deutscher Sprache, die vorher in Fragmenten bzw. auf Polnisch wiedergegeben wurden. Urheber Abstract: Miroslaw Ossowski



Urtitel:
Günter Grass w rodzinnych stronach (Günter Grass in der Heimat)
Anfang/Ende:
W czwartek po poludniu…serdecznie dziekuje
Genre/Inhalt:
Biographie
Präsentation:
Feature
Historischer Kontext:

Aufenthalt von Grass in Danzig im Juni 1981

Schlagworte:

Person:
Fac Bolesław; Chodowiecki Daniel Nikolaus; Górna Anna; Hartung Karl; Kobyliński Wiesław; Krause Franz; Mazurkiewicz Edward; Schultz Daniel; Tejchma Józef
Werke:
Der Butt; Die Blechtrommel; Hundejahre; Katz und Maus; Kleckerburg
Sach:
Biographie; Realismus; Politisches Engagement; Ehrung; Geschenk
Geo:
Danzig
Zeit:
1980; 1981
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
05.06.1981
Datum Erstsendung:
05.06.1981
Aufnahmeort:
Gdansk
Sprachen:
deutsch / polnisch
Betriebsarten:
Stereo
Original:

Originallänge:
00:38:00
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
CD
Datenformat:
CD-A
Kopie:

Länge der Kopie:
00:36:12
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3
Teilnehmende:

Person:
Fac, Bolesław (Vorredner(in))
Person:
Chodowiecki, Daniel Nikolaus (Beitragende(r))
Person:
Górna, Anna (Beitragende(r))
Person:
Hartung, Karl (Beitragende(r))
Person:
Kietrys, Alina (Autor(in))
Person:
Kobyliński, Wiesław (Beitragende(r))
Person:
Krause, Franz (Beitragende(r))
Person:
Mazurkiewicz, Edward (Beitragende(r))
Person:
Schultz, Daniel (Beitragende(r))
Person:
Tejchma, Józef (Beitragende(r))
Person:
Grass, Günter (Beitragende(r))

Zitieren

Zitierform:

Kietrys, Alina: Günter Grass w rodzinnych stronach (Günter Grass in der Heimat). Gdansk .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export