Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1076

Eine Sitzbank ohne Grass (Poln.)

£aweczka bez Grassa - Eine Sitzbank ohne Grass. Autorin Malgorzata Zerwe. Einige Danziger unterhalten sich über eine zu Ehren Grass’ errichtete Sitzbank und deren stattzufindende Eröffnung. Man hört die Stimme des Stadtpräsidenten, Paweł Adamowicz, der die Eröffnung der Sitzbank ankündigt. Das Gespräch kommt auch auf Grass und seine „Blechtrommel“ zurück. Die Leute klagen über ihre schlechte materielle Situation. In der Sendung werden wiederholt die im Haus nötigen neuen Toiletten erwähnt. Der Stadtpräsident hält eine Ansprache und wünscht Kindern und Senioren, dass sie auf der Bank vor der Fontäne eine angenehme Zeit verbringen. Eine Frau zweifelt, ob die Einrichtungen lange halten werden. Der Autor des Projekts äußert sich über Grass’ Wunsch, seine Figur von der Sitzbank zu entfernen. Der Stadtpräsident spricht über den Nutzen der Parkanlage und den geplanten Besuch von Grass in Danzig im nächsten Jahr sowie über die künftige Modernisierung des Elternhauses von Grass (Straße Lelewela 13). Die interviewten Menschen sprechen über die hohen Kosten der Grass gewidmeten Einrichtungen und äußern ihre Sorgen um deren Erhaltung. (Abstract von Miroslav Ossowski)



Urtitel:
Laweczka bez Grassa (Eine Sitzbank ohne Grass)
Anfang/Ende:
Prosze pania ja…historie dzieciom opowiedziec. (ATMO)
Genre/Inhalt:
Biographie
Präsentation:
Feature
Schlagworte:

Person:
Ostrowski Slawoj
Werke:
Die Blechtrommel
Sach:
Elternhaus; Sitzbank
Geo:
Danzig-Langfuhr; Gdańsk-Wrzeszcz
Zeit:
2002
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
01.05.2002
Datum Erstsendung:
01.05.2002
Aufnahmeort:
Gdansk
Sprachen:
polnisch
Betriebsarten:
Stereo
Original:

Originallänge:
00:13:40
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
CD
Datenformat:
CD-A
Kopie:

Länge der Kopie:
00:13:41
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3

Zitieren

Zitierform:

Laweczka bez Grassa (Eine Sitzbank ohne Grass). Gdansk .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export