Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1077

Das Aufräumen für Grass (Poln.)

Sprzatanie dla Grassa, Das Aufräumen für Grass. Autorin Malgorzata Zerwe. Am Maimorgen 2003 fragt die Reporterin eine Aufräumequipe nach dem Ziel ihrer Arbeit. Es folgen Gespräche mit Einwohnern über Aufräumen, die Fontäne, den Besuch von Grass in Danzig-Langfuhr, die gemeinsamen Toiletten im früheren Haus Grass’. Grass kommt, er sagt, dass die fiktiven Gestalten immer stärker sind als die realen. Es werden Fotos gemacht. Grass spricht über sein früheres Haus. Der Stadtpräsident äußert sich über das Projekt, das Haus umzubauen. Grass erklärt, warum er gegen sein Denkmal zu seinen Lebzeiten ist, der Ort soll kein Denkmal, sondern ein Treffpunkt sein. Ein empörter Bürger kritisiert die hohen Kosten der Fontäne. (Abstract von Miroslav Ossowksi)



Urtitel:
Sprzatanie dla Grassa (Das Aufräumen für Grass)
Anfang/Ende:
(Trailer) Mai 2003 Gdansk-Wrzeszcz…szampon, mydlo, 100 lat. (ATMO)
Genre/Inhalt:
--
Präsentation:
--
Historischer Kontext:

Besuch Grass’ in Danzig-Langfuhr 2003

Schlagworte:

Person:
Adamowicz Pawel; Kamiński; Kwaśniewska Jolanta
Sach:
Elternhaus
Geo:
Danzig-Langfuhr; Gdańsk-Wrzeszcz
Zeit:
2003
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
01.05.2003
Datum Erstsendung:
01.05.2003
Aufnahmeort:
Gdansk
Sprachen:
polnisch
Betriebsarten:
Stereo
Original:

Originallänge:
00:11:31
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
CD
Datenformat:
CD-A
Kopie:

Länge der Kopie:
00:11:33
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3

Zitieren

Zitierform:

Sprzatanie dla Grassa (Das Aufräumen für Grass). Gdansk .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export