Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1172

Zum 50. Jahrestag der Gruppe 47

Bauer, Michael

Historische Aufnahme von einem Treffen der Gruppe 47, die als "literarische Macht ohne Beispiel" und als "geheime Reichsschrifttumskammer" bezeichnet wird; historische Aufnahme von Protesten gegen die Gruppe 47 ("Papiertiger"), bei denen es zu Handgreiflichkeiten kommt; Hans Magnus Enzensberger: einer der Hauptfeinde der Gruppe 47 habe ihn einmal den Chef-Ideologen der Gruppe genannt, wovon sich Enzensberger distanziert; Als Gegener der Gruppe 47 traten seinerzeit Autoren der "inneren Emigration" auf, beispielsweise programmatisch rückwärts gewante Autoren in der Gedicht-Anthologie "Ergriffenes Dasein" Enzensberger: in der Gruppe gebe es keine Autoren, die "Hitler-Gedichte" geschrieben hätten; die Gruppe sei politisch von einer "erschreckenden Harmlosigkeit"; die Feinde der Gruppe hätten dies offenbar noch nicht erkannt; bei den Treffen der Gruppe 47 ging es u.a. gesellig zu - Günter Grass und Fritz J. Raddatz tanzten z.B. miteinander (historische Aufnahme davon); 50 Jahre nach Gründung der Gruppe 47 und 30 Jahre nach ihrem letzten Treffen erscheint das Buch "Die Gruppe 47 in Bildern und Texten", hrsg. von Toni Richter, die mit ihrem Mann zusammen die Treffen organisiert hatte; Bilder aus dem Buch werden gezeigt; Hans Werner Richter hatte nach dem Krieg die Zeitschrift "Der Ruf" neu gegründet, die dann von den Amerikanern wieder verboten wurde; am Bannwaldsee kamen die Autoren, die dagegen protestierten, zu einem ersten Treffen zusammen (historische Aufnahmen); in der Folgezeit gelang es den Autoren dieser Gruppe, den Anschluss an die Weltliteratur wiederzufinden und zu einem "streibaren literarischen Parlament" im Nachkriegsdeutschland zu werden; Ausschnitt aus einem Treffen der Gruppe, bei dem Gisela Elsner liest und von Marcel Reich-Ranicki und Günter Grass kritisiert wird; Hans Werner Richter beendet die Diskussion mit seinen Schlussworten; im Hanser-Verlag ist ein Buch mit Briefen von und an Hans Werner Richter erschienen; unter den Briefschreibern ist nahezu jeder namenhafte Nachkriegsautor vertreten; mit Ausnahme des Einzelgängers Arno Schmidt waren sie fast alle in der Gruppe 47 vertreten.



Urtitel:
Lesezeichen: Zum 50. Jahrestag der Gruppe 47
Genre/Inhalt:
Literaturkritik
Präsentation:
Feature
Historischer Kontext:

50. Jahrestag der Gruppe 47

Schlagworte:

Person:
Grass Günter; Raddatz Fritz J.; Richter Hans-Werner; Hildesheimer Wolfgang; Kluge Alexander; Kolbenhoff Walter; Jens Walter; Elsner Gisela; Reich-Ranicki Marcel; Höllerer Walter; Schnurre Wolfdietrich; Walser Martin; Schmidt Arno; König Barbara; Kolbenhoff Isolde
Werke:
Ergriffenes Dasein
Sach:
Gruppe 47; Nachkriegsliteratur; Treffen; Der Ruf
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
07.09.1997
Aufnahmeort:
Diverse
Sprachen:
deutsch
Original:

Originallänge:
00:08:18
Kopie:

Tonträger:
DVD
Herkunft:

Sender / Institution:
Radio Gdansk
Sendereihe:
Lese-Zeichen (Lsezeichen)
Archivnummer:
00004139243
Produktionsnummer:
413924
Teilnehmende:

Person:
Bauer, Michael (Autor(in))
Person:
Meyer-Osterkamp, Brita (Redaktion)
Person:
Richter, Hans-Werner (Beitragende(r))
Person:
König, Barbara (Beitragende(r))

Zitieren

Zitierform:

Bauer, Michael: Lesezeichen: Zum 50. Jahrestag der Gruppe 47. Diverse .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export