Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1221

Im Brennpunkt: Interview mit Günter Grass über die Wiedervereinigung

F.: Warum spricht sich Grass gegen die Wiedervereinigung aus? Grass: Vereinigtes Deutschland von Bismarck bis 1945, das Deutschland und seinen Nachbarn nur Unglück gebracht habe; F.: Warum keine Vereinigung, obwohl die Menschen in der Bundesrepublik und in der DDR dafür sind? Grass: in der DDR sprächen die Menschen von Vereinigung, weil sie einen vergleichbaren Standard wollten; eine gewisse Eigenständigkeit sei von diesem Menschen aber weiterhin gewünscht; beschämend findet Grass die "hastige" und "kopflose" Politik aus Bonn, aus dem Misstrauen und Isolation resultieren würden; F.: andere Lösung als die Vereinigung der deutschen Staaten? Grass: Verpflichtung der DDR gegenüber, die die Hauptlasten des Krieges getragen habe, einen "Lastenausgleich" zu zahlen; Grass ist überzeugt, dass die Bevölkerung der Bundesrepublik dazu bereit wäre; F.: Hält Grass es für möglich, dass die Deutschen genug aus der Geschichte gelernt haben, dass ein deutscher Einheitsstaat die Nachbarn nicht gefährdet? Grass: Unduldsamkeit auf beiden Seiten; Menschen auf den Montagsdemonstrationen in Leipzig hätten nicht mehr die Gelegenheit, ans Mikrophon zu treten; statt dessen träten nur noch Redner auf, die sich für das wiedervereingigte Deutschland aussprächen; auch in der Bundesrepublik sei das Meinungsspektrum abgegrenzt, besonders in der Presse; Grass ist daher dankbar, seine Meinung kundtun zu können; F.: Fürchtet Grass Anschludigungen wie "vaterlandsloser Geselle" oder "Vaterlandsverräter"? Grass: Wenn das Vaterland eines sei, dass Grass aufgrund seiner Kritik zum vaterlandslosen Gesellen machen würde, dann sei er in der Tat ein solcher; mit einem solchen Vaterland will Grass dann nichts zu tun haben.



Urtitel:
Im Brennpunkt: Modrow in Bonn. Interview <Grass>
Anfang/Ende:
Alles spricht in…zu tun haben.
Genre/Inhalt:
Politik
Präsentation:
Interview
Historischer Kontext:

28. November 1989: Zehn-Punkte-Plan von Bundeskanzler Helmut Kohl 22. Dezember 1989: Feierliche Öffnung des Brandenburger Tores 1. März 1990: Beschluss zur Gründung der „Anstalt zur treuhändischen Verwaltung des Volkseigentums“ durch die Modrow-Regierung 18. März 1990: Erste freie Wahlen in der DDR

Schlagworte:

Person:
von Bismarck Graf Otto
Sach:
Wiedervereinigung; Lastenausgleich; Demonstration
Geo:
DDR; Leipzig
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
12.02.1990
Aufnahmeort:
unbekannt
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Stereo
Original:

Originallänge:
00:03:24
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
unbekannt
Datenformat:
VOB
Kopie:

Länge der Kopie:
00:03:26
Tonträger:
DVD
Datenformat Sichtung:
MPEG 1
Datenformat Archiv:
AVI
Herkunft:

Sender / Institution:
Hessischer Rundfunk (HR)
Sendereihe:
Im Brennpunkt
Archivnummer:
0183733
Produktionsnummer:
808434
Teilnehmende:

Person:
Grass, Günter (Beitragende(r))
Person:
Happe, Volker (Interviewpartner)

Zitieren

Zitierform:

Im Brennpunkt: Modrow in Bonn. Interview <Grass>. unbekannt .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export