Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1229

Tagesmagazin: Interview über Folterungen

Inverview aus einem Gespräch mit Günter Grass Frage: in etwa 60 Staaten der Welt wird gefoltert. Ist die Friedenspolitik zum Opportunismus erstarrt? Grass: ja, und gleichzeitig Gefahr für die Friedenspolitik, die Willy Brandt eingeleitet hat; die Staaten schonten sich gegenseitig im Sinne einer political correctness. Frage: Von wem könnten Initiativen ausgehen, um diesen Zustand zu ändern? Grass: Von denen, die "für diese Friedenspolitik sind"; die Gegner der Friedenspolitik dürften nicht bekräftigt werden; Politik der Stärke habe sich selbst ab absurdum geführt; Intellektuelle und Schriftsteller (z.B. Böll) hätten das Recht darauf hinzuweisen, dass die Friedenspolitik und ihre wirtschaftlichen Implikationen nicht auf dem Rücken der Kulturpolitik ausgetragen würden. Frage: Stichworte: keine Stellungnahme zu russischen Intellektuellen, Bundesverfassungsschutz in Chile, Waffenlieferungen nach Griechenland: Widersprüche zur Friedenspolitik? Grass:Jja, aber "diese Knoten sind festgeschnürt"; Nato-Bündnis und seine Präambel hatten sich schon vor Jahren ab absurdum geführt und sei unglaubwürdig. Frage: Ist Willy Brandt in derartige "Knoten" eingeschnürt? Grass: Brandt hat die Verträge mit übernommen; man können jedoch zumindest Protest erwarten wie etwa Skandinavien und Holland dies im Falle Griechenland praktizieren; die Nato habe keine Möglichkeit, die Zustände in der Tschechoslowakei zu ändern, die "grauenvoll" seien; innerhalb des westlichen Systems gebe es aber Möglichkeiten, die Verhältnisse zu ändern; im Falle Griechenland sei der Westen also mitverantwortlich.



Urtitel:
Interview mit Günter Grass über Folterungen
Anfang/Ende:
Wenn man heute…Tschechoslowakei leicht rausreden.
Genre/Inhalt:
Politik
Präsentation:
Interview
Schlagworte:

Person:
Böll Heinrich; Brandt Willy
Sach:
Friedenspolitik; NATO; Waffen; Kulturpolitik; Bündnis; Watergate
Geo:
Sowjetunion; Tschechoslowakei; Chile; Griechenland; Portugal; Skandinavien; Holland
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
10.12.1973
Aufnahmeort:
unbekannt
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Anmerkung Qualität:
Blaustich / sehr dunkel; letzte Silbe bricht ab
Original:

Originallänge:
00:03:37
Analog/Digital:
reformatted digital
Original-Tonträger:
MAZ-Beta
Kopie:

Länge der Kopie:
00:03:37
Tonträger:
DVD
Datenformat Sichtung:
MPEG 1
Herkunft:

Sender / Institution:
Hessischer Rundfunk (HR)
Sendereihe:
Tagesmagazin
Archivnummer:
45-5536
Produktionsnummer:
241800
Teilnehmende:

Person:
Grass, Günter (Beitragende(r))
Person:
Münchenhagen, Reinhard (Interviewpartner)

Zitieren

Zitierform:

Interview mit Günter Grass über Folterungen. unbekannt .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export