Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1234

Almanach der Woche: Meissner Tedeum : Probenausschnitte

Bedau, Georg

Unverständnis in Meissen über das "Meissner Tedeum"; tolerantere Reaktionen von Kritikern und Kirchen bei der westdeutschen Erstaufführung in der Stadthalle Mühlheim; Luthers Text gibt lediglich den Rahmen vor; Ausschnitt aus einer Probe; der Auftrag zu dem Stück kam von der Heinrich-Schütz-Gesellschaft an den Essener Komponisten Wolfgang Hufschmidt zur 1000-Jahr-Feier des Meissner Domes; Hufschmidt (O-Ton): hatte Schwierigkeiten mit dem alten Luther-Text; hat im Sommer 1966 Grass kennengelernt; Grass habe geäußert, dass es ihn reize, einen "antihymnischen Text" zu schreiben und dass die Aufführung in der DDR stattfinden sollte; Möglichkeit einer kulturellen Ost-West-Begegnung; Grass habe dann in kurzer Zeit den Text geschrieben, dessen Brisanz Hufschmidt gleich erkannte; Ausschnitt aus Aufführung / Probe (Tonband); wegen Textzeilen auf Tonband keine öffentliche Ankündigung der Aufführung und Verweigerung der Einreise für Hufschmidt; Grass: möchte den Zweifel an Glaubenstexten zum Ausdruck bringen, ohne diesen ihre Berechtigung zu entziehen; der Zuhörer müsse sich daran gewöhnen "Glaubenstexte und Zweifelstexte gleichzeitig zu hören"; Ausschnitt (Chor) aus einer Probe in der Petrikirche; Kombination von Chor(proben) und Texten und Effekten vom Tonband, die bei der Aufführung oft schwer verständlich waren; Beispiele von Chorpassagen und Texten; Befragung des Chors: modernes Musikstück eines jungen Komponisten; der Chor singt ausschließlich moderne Komponisten wie Hufschmidt; der Reiz liege in der Verarbeitung des Neuen; Verstehen des Werkes gelinge durch die Arbeit an und mit dem Werk; vom Hörer erwarte man ein vorurteilsloses Hören; ein modernes Stück oder Kunstwerk könne man nicht mehr konsumieren wie früher, sondern man müsse sich intensiv damit auseinandersetzen; Frage an Grass: Wäre eine Einführung in das Werk sinnvoll? Grass: Leidet als Zuhörer auch gelegentlich darunter, nicht jedes Wort zu verstehen; er habe Hufschmidt vorgeschlagen, dass zumindest ein Drittel des Textes verstehbar sein sollte; Ausschnitte (Tonband) Grass: gegen das Werk haben sich dogmatische Kreise innerhalb der Kirche und innerhalb der kommunistischen Partei SED gewehrt; beide Gruppen hätten Probleme mit der gleichwertigen Behandlung von hohem Lob und Zweifel; für Dogmatiker sei der Zweifel existzenbedrohend; Ausschnitte (Chor und Orchester) auch ohne offizielle Ankündigung kamen viele Zuhörer in den Dom zu Meissen; hinterher lange Diskussionen unter Zuhörern und befürwortende Briefe und Telegramme, so Hufschmidt; auch die Mühlheimer Aufführung mit Berufsmusikern war gut besucht; Hufschmidt: Auseinandersetzung mit Tabus und etablierten Institutionen; kritische Auseinandersetzung zwischen denen, die immer noch stark in Konventionen befangen sind; Ausschnitt während der Probe in Mühlheim: Glückwunschtelegramm, gezeichnet mit "Eure Meissner".



Urtitel:
Hierzulande - Heutzutage : >Meissner Tedeum<: Probenausschnitte aus der Komposition von Wofgang Hufschmidt
Anfang/Ende:
Im sächsischen Meissen…Unterschrift: Eure Meissner. (ATMO)
Genre/Inhalt:
Musik
Präsentation:
Dokumentation
Historischer Kontext:

Westdeutsche Erstaufführung des "Meissner Tedeums"; das "Meissner Tedeum wurde "nach dem "Tedeum Laudamus", deutsch von Martin Luther 1526 und einem antiphonischen Text von Günter Grass 1966, komponiert im Auftrage der "Internationalen Heinrich-Schütz-Gesellschaft" aus Anlaß des 1000jährigen Bestehens des Meissner Domes für Sopran, großen Chor und Orchester, Bariton, Vokalquartett, Bläserquintett, Klavier und Schlagzeug aufgeführt; Tonband von Wolfgang Hufschmidt (1967/68)" (Text des Plakats) Zum "Meissner Tedeum" ausführlich siehe auch: Anselm Weyer - "Günter Grass und die Musik" (2007), S. 58-113

Schlagworte:

Werke:
Meissner Tedeum
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
03.11.1969
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Originallänge:
00:10:15
Analog/Digital:
reformatted digital
Original-Tonträger:
MAZ-Beta
Datenformat:
VOB
Kopie:

Länge der Kopie:
00:10:15
Tonträger:
DVD
Datenformat Sichtung:
MPEG 1
Datenformat Archiv:
AVI
Herkunft:

Sender / Institution:
Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)
Sendereihe:
Almanach der Woche : Hierzulande - Heutzutage
Teilnehmende:

Person:
Grass, Günter (Beitragende(r))
Person:
Bedau, Georg (Autor(in))
Person:
Hufschmidt, Wolfgang (Beitragende(r))

Zitieren

Zitierform:

Bedau, Georg: Hierzulande - Heutzutage : >Meissner Tedeum<: Probenausschnitte aus der Komposition von Wofgang Hufschmidt.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export