Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1249

Theater um Deutschland : Künstler setzen sich mit der Wiedervereinigung auseinander

Finke, Ralf

WDR-Sendung "Titelgeschichte": "Motzki und Co. Theater um Deutschland. Ein Film von Ralf Finke" Ausschnitt aus der Fernsehserie "Ein Herz und eine Seele"; Rückblick auf den Fall der Mauer und die deutsche Wiedervereinigung; 1994 sind in den neuen Bundesländern Theater und andere Kultureinrichtungen von der Schließung bedroht; die Kunstfigur Friedhelm Motzki parodiert in einer Fernsehserie von Wolfgang Menge die Probleme der Einheit; die Probleme der Wiedervereinigung werden auch unter Kulturschaffenden intensiv diskutiert; Inhalt des Films "Stilles Land": Theater vor und nach der Wiedervereinigung; Statements von Künstlern zur Frage: Kann Kunst Mauern einreißen? Grass liest das Gedicht "Andauernder Regen", dann Statement zu der Frage "Kann Kunst Mauern einreißen": Gedichte können einzelne ansprechen, aber auf politische Machthaber hat Lyrik keinen Einfluss; Literatur wird nicht mehr gehört; Ausschnitt aus einem Theaterstück (von Rolf Hochhut?) Ausschnitt aus einer Theaterprobe des Stücks "Hundert Jahre CDU - Spiel ohne Grenzen" von Christoph Schlingensief; Statement von Christoph Schlingensief zum Verhältnis zwischen West und Ost; Ausschnitte: Monika Maron liest, dann Statement zur Frage: Gespräche helfen gegen Vorurteile Nino Sando versucht durch musikalische Adaption von Texten Wilhelm Müllers auf die Fragen der Wiedervereinigung zu reagieren; Statement zur Frage: Sando möchte eher "Mauern aufbauen, gegen die man rennen kann"; Mauern einreißen könne man nicht; die Kabarett-Clowns Wenzel und Mensching, die seit 1981 tätig sind und in der DDR ignoriert wurden, verarbeiten mit eigenen Texten die Fragen der Wiedervereinigung; Statement zur Frage: Erfahrungen von Ost und West können zusammengebracht werden Fazit: die Ergebnisse der künstlerischen Auseinandersetzung mit der Wiedervereinigung sind noch spärlich Glaubt der Kritiker Marcel Reich-Ranicki an die Integrationsfähigkeit der Kunst? Reich-Ranicki: Glaubt nicht daran, dies sei nicht die Aufgabe der Kunst; Kunst habe kaum Einfluss auf die Bevölkerung; von den Kulturschaffenden können keine Verarbeitung erwartet werden; zwischen Kunst und Journalismus müsse unterschieden werden; einige große Autoren (Heine, Fontane) seien zugleich journalistisch tätig gewesen; Künstler benötigen einen zeitlichen Abstand zu gegenwärtigen Ereignissen (vgl. Bücher über den Ersten Weltkrieg); Romane könne man noch nicht erwarten, Gedichte (wie "Novemberland" von Grass) und Novellen seien besser geeignet; das deutsche Theater stecke dagegen in einer Krise.



Urtitel:
Motzki & Co: Theater um Deutschland
Anfang/Ende:
(Trailer) Wollt ihr nur…sozialistischer Realismus. ( MUSIK)
Genre/Inhalt:
Kultur
Präsentation:
Feature
Schlagworte:

Person:
Dresen Andreas; Rühe Volker; Brandt Willy; Hochhuth Rolf; Maron Monika; Sandow Nino; Motzki Friedhelm; Schleef Einar; Schlingensief Christoph; Müller Wilhelm
Werke:
Stilles Land; Hundert Jahre CDU - Spiel ohne Grenzen
Sach:
Wiedervereinigung; Berliner Mauer; Mauerfall; Treuhand
Geo:
Berlin; DDR; Mecklenburg; Potsdamer Platz
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
06.05.1993
Datumszusatz:
.Aufnahmedatum nicht bekannt.
Aufnahmeort:
Diverse
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Stereo
Original:

Originallänge:
00:42:37
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
MAZ-Beta
Kopie:

Länge der Kopie:
00:42:59
Tonträger:
DVD
Datenformat Sichtung:
MPEG 1
Datenformat Archiv:
AVI
Herkunft:

Sender / Institution:
Hessischer Rundfunk (HR)
Archivnummer:
0216067
Produktionsnummer:
816361
Teilnehmende:

Person:
Grass, Günter (Beitragende(r))
Person:
Spahn, Klaus (Redaktion)
Person:
Finke, Ralf (Autor(in))
Person:
Menge, Wolfgang (Beitragende(r))
Person:
Maron, Monika (Beitragende(r))
Person:
Sandow, Nino (Beitragende(r))
Person:
Wenzel, Hans-Eckhard (Beitragende(r))
Person:
Reich-Ranicki, Marcel (Beitragende(r))

Zitieren

Zitierform:

Finke, Ralf: Motzki & Co: Theater um Deutschland. Diverse .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export