Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1370

Einheit um jeden Preis? : Gespräch mit Wolf Scheller

Interview mit Grass zum Einheitsprozess: F: Grass hat zusammen mit Stefan Heym vor dem Einheitsprozess gewarnt; bestehen die Gründe dafür immer noch? Grass: haben sich eher verstärkt; kein Spielraum für Grass' Vorschlag zur Konföderation mehr; Vorgehen des Kanzlers und des Außenministers haben zur "gedankenlosen Hast" geführt; erste greifbare Konsequenz sei die Einführung der D-Mark, die katastrophale Folgen haben werde, da die Menschen in der DDR nicht darauf vorbereitet seien; F: Bevölkerungsdruck der Bürger der DDR? Grass: man dürfe sich von Emotionen und Stimmungen politisch nicht beeinflussen lassen; Gegenstimmen auch in der DDR; große Chance dank der Politik Gorbatschows, die nun zum "Gerede über Geld, über Marktchancen" geworden sei; im November 1989 habe berechtige Freude geherrscht, die nun zur Freudlosigkeit und Ängstlichkeit verkommen sei; Verantwortunge trage Kanzler Helmut Kohl; F: historische Dimension der Einheit? Grass: keine deutsche Selbstbestimmung, sondern nach den Befreiuungskriegen Aufkommen eines "Polizei- und Spitzelstaates"; Paulskirchen-Verfassung durch Bismarck beendet durch drei Kriege; 1871-1945 waren die unglücklichsten Jahre in der deutschen Geschichte; daran dürfe man nicht anknüpfen; vielmehr müssen man auch auf Stimmen aus dem Ausland und auf Stimmen von Philosophen (Habermas) und Schriftstellern hören; F: spricht aus Grass der Schriftsteller und/oder der zur SPD orientierte Bürger? Grass: ganz frei von politischer Prägung; SPD habe viel Verdienstvolles zum Einigungsprozess getan, vor allem durch Willy Brandt; SPD sei jetzt von den Ereignissen überrascht worden und habe kein schlüssiges Konzept entwickelt; SPD lässt sich möglicherweise noch zur Bejahung des Staatsvertrages, eines "reinen Knebelvertrages", hinreißen; F: Enttäuschung und Resignation, dass auf kritische Stimmen nicht gehört werden? Grass: beides; Willy Brandt könne inzwischen auch nicht mehr zuhören, sondern sei sogar mitverantwortlich; Brandt wolle sein Lebenswerk abrunden.



Urtitel:
Themen der Zeit: Einheit um jeden Preis? Ein Gespräch mit Günter Grass
Anfang/Ende:
(Anmoderation) Am vorigen Wochenende…Willy Brandt ist.
Genre/Inhalt:
Politik
Präsentation:
Gespräch
Historischer Kontext:

Zusammenkunft der Gruppe 47 in Prag

Schlagworte:

Person:
Heym Stefan; Gorbatschow Michail; Kohl Helmut; Metternich Klemens Wenzel Fürst von; Herder Johann Gottfried; Habermas Jürgen; Brandt Willy
Sach:
Deutsche Einheit; Vereinigung; Konföderation; D-Mark; Karlsbader Beschlüsse; Verfassung; Einigungsprozess; Staatsvertrag
Zeit:
1989; 1871-1945
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
03.06.1990
Sprachen:
deutsch
Original:

Originallänge:
00:08:43
Original-Tonträger:
unbekannt
Datenformat:
CD-A
Kopie:

Länge der Kopie:
00:08:41
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
MPEG 1
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Westdeutscher Rundfunk (Fernsehen)
Sendereihe:
WDR 3
Archivnummer:
5098491
Teilnehmende:

Person:
Scheller, Wolf (Interviewpartner)
Person:
Grass, Günter (Vorredner(in))
Person:
Scheller, Wolf (Redaktion)

Zitieren

Zitierform:

Themen der Zeit: Einheit um jeden Preis? Ein Gespräch mit Günter Grass.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export