Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1433

Kulturreport: Grass - Ausstellung "Wörtliche Bilder" : Beitrag anläßlich der Austellung in Hürth

Bericht über die Ausstellung "Wörtliche Bilder" in Hürth Ausschnitt aus einer szenischen Darstellung des Kapitels "Glaube Hoffnung Liebe" Statement von Professor Dr. Volker Neuhaus (Universität zu Köln, Grass-Herausgeber): die schönste Grass-Ausstellung, die Neuhaus bisher gesehen hat; gute Inszenierung und sehr facettenreich; Grass ist als bildender Künster ziemlich unbekannt; auch an der Inszenierung des "Blechtrommel"-Kapitels "Glaube Hoffnung Liebe" ist Grass beteiligt; Frauke Mayer (Kulturamt Hürth, Kuratorin): Anknüpfen an die musikalische Tradition von Grass; Grass hat während seiner Zeit an der Kunstakademie Düsseldorf selber in einer Jazz-Band am Waschbrett gespielt; später hat Grass dies wieder in Inszenierungen mit dem Schlagzeuger Günter "Baby" Sommer aufgenommen; Mayer will Interessierte aus den umliegenden Großstädten und aus dem Ruhrgebiet anziehen; Mayer: Anfang für die Präsentation von Kultur in Hürth ist gemacht; Hürth hat auch am Theater bereits Stars präsentieren können; Einmaligkeit der Grass-Ausstellung in Hürth; Planung der Ausstellung bereits seit eineinhalb Jahren; Mayer: Großteils des Kultur-Etats der Stadt Hürth ist für die Ausstellung aufgewendet worden; inhaltliche Konzeption hat das Kulturamt bzw. Frau Mayer selbst übernommen; Helmut Görtz (Leiter des Hürther Kulturamts): in schlechten Zeiten ließen sich auch positive Dinge erreichen; Kulturmittel sind trotz Sparzwängen in den letzten Jahren von der Stadt nicht reduziert worden; daher sind große Projekte wie die Ausstellung möglich; zusätzlich zum Kulturetat: Unterstützung durch Sponsoren; das Einkaufszentrum Hürth Park hat einen 600 qm großen Ausstellungsraum zur Verfügung gestellt und hergerichtet; auch das benachbarte Fitnesszentrum Fuhrmann hat Kapazitäten bereitgestellt; Mayer: eine Ausstellung ohne Toiletten kann man nicht machen; derartige Möglichkeiten wie auch Büros, Kopiergeräte und andere Ausstattung ist von Fuhrmann bereitgestellt worden; zur Ausstellungseröffnung kamen mehr als 230 Besucher und waren von Grass' bildkünstlerischem Werk angetan; Stimme eines Besuchers: erste Grass-Ausstellung; Texte sind oft etwas schwer, Bilder haben mehr Aussagekraft; Stimme einer Besucherin: Überraschung, dass Grass zuerst Künstler war und dann zu Schreiben kam; Stimme eines Besuchers: beeindruckt und erstaunt von der Ausstellung.



Urtitel:
Radiobeitrag Deutsche Welle, Sendung "Kulturreport"
Anfang/Ende:
(TROMMELN) Glaube. Hoffnung. Liebe....immer Köln sein.
Genre/Inhalt:
Kunst
Präsentation:
Feature
Historischer Kontext:

Ausstellung "Wörtliche Bilder" in den Arkaden des Hürth-Parks vom 10. Mai bis 21. Juni 1998

Schlagworte:

Person:
Sommer Günter "Baby"; Neuhaus Volker
Werke:
Die Blechtrommel
Sach:
Ausstellung
Geo:
Köln; Hürth; Bonn; Düsseldorf; Erftkreis; Ruhrgebiet
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
01.06.1998
Aufnahmeort:
Hürth, Park-Arkaden
Sprachen:
unbekannt
Original:

Originallänge:
00:05:24
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
CD
Datenformat:
CD-A
Kopie:

Länge der Kopie:
00:05:14
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
MPEG 1
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sendereihe:
Kulturreport
Teilnehmende:

Person:
Hellwege, Maren (Vorredner(in))
Person:
Meyer-Kemmerling, Frauke (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Radiobeitrag Deutsche Welle, Sendung "Kulturreport". Hürth, Park-Arkaden .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export