Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1489

Paragraphen und schöne Literatur im Luchterhand-Verlag : Verlagsportrait von Egon Matzerath

Verlagsporträt des Luchterhandverlags, Darmstadt Gespräch mit Verlagsleiter Dr. Hans Altenhain Frage: Rückblick auf 50 Jahre Luchterhand; Fachverlag als tragendes Bein; ab 1955 Beletristik mit einem Expressionismus-Band und mit Günter Grass; Altenhain: Grass und die schöne Literatur des Verlages haben das wohl weiteste Renommee; ohne den Fachverlag wäre aber wohl der Beletristik-Teil nicht da; Frage: ausgehend von Grass, der über Luchterhand weltberühmt wurde: Ist Grass der große Bestseller des Verlags? Altenhain: Grass unter anderem, aber ohne andere Autoren zu unterdrücken; Luchterhand habe sich um andere junge Autoren gekümmert; Frage: andere Autoren: Ernst Jandl, Gabriele Wohmann; dazu sozioligisches und sozialpolitisches Engagement des Verlages; Querverbindungen? Altenhain: bestätigt Querverbindungen, die im Interesse aller Beteiligten lägen; offenkundig sei dies bei Max von der Grün, der als belletristischer Autor auch ein deutliches soziales Interesse habe; Frage: Luchterhand in den 50er Jahren als Zentrum für gewisse deutschsprachige Autoren; Konzeption des Verlages bei der Auswahl der Autoren? Programm des Verlages? Altenhain: Konzeption sei hinterher deutlich geworden, zunächst habe man sich informieren müssen, wo Literatur entstünde; bedeutend dabei: Gruppe 47; gute Beziehungen nicht nur zu Grass, sondern auch zu anderen Autoren der Gruppe, z.B. Klaus Roehler, der jetzt als Lektor tätig sei; auch im informellen Kreis der konkreten Poesie, die in Österreich bzw. Wien angesiedelt sei, sehr viele Autoren; Frage: große Erfolge aus Sicht des Verlages? Altenhain: Günter Grass; internationaler Erfolg mit Alexander Solschenizyn; weite Verbreitung anderer Autoren bis hin in die Lesebücher hinein, die nicht in den Bestsellerlisten aufgetaucht sind, z.B. Gabriele Wohmann; Frage: Entdeckung osteuropäischer Schrifsteller einschließlich DDR-Autoren wie Christa Wolf und Anna Seghers? Ausweitung des Programms? Altenhain: ursprüngliches Interesse stark auf deutsche Literatur gerichtet; Werkausgabe von Anna Seghers und weiterer Autoren (Christa Wolf, Hermann Kant); durch DDR-Verlage Verbindung zu sowjetischen Verlagen und sowjetischer Literatur; Entdeckung Alexander Solschenizyns, der seinerzeit noch ohne Probleme entdeckt werden und erscheinen konnte; Frage: Blick in die Zukunft - entscheidende Titel? Altenhain: Momoiren von Pablo Neruda und Roman von Peter Härtling ("Eine Frau").



Urtitel:
Paragraphen und schöne Literatur im Luchterhand-Verlag
Anfang/Ende:
(Anmoderation) Hier ist die…Luchterhand Verlag Darmstadt. (Abmoderation)
Genre/Inhalt:
Literatur
Präsentation:
Interview
Historischer Kontext:

50 Jahre Luchterhand-Verlag

Schlagworte:

Person:
Roehler Klaus; Härtling Peter; Neruda Pablo; Seghers Anna; Wolf Christa; Solschenizyn Alexander; Jandl Ernst; Wohmann Gabriele
Werke:
Eine Frau
Sach:
Verlag; Belletristik; Soziologie; Sozialpolitik; Fachverlag
Geo:
Wien; Österreich; Darmstadt; Sowjetunion; DDR
Zeit:
1950er Jahre
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
29.05.1974
Datum Erstsendung:
10.06.1974
Aufnahmeort:
unbekannt
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Originallänge:
00:09:16
Analog/Digital:
reformatted digital
Original-Tonträger:
Band
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Länge der Kopie:
00:09:15
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Westdeutscher Rundfunk (WDR)
Archivnummer:
3404722000Tontr.-Verweisung: 0404695000
Produktionsnummer:
9014290574254
Teilnehmende:

Person:
Altenhain, Hans (Vorredner(in))
Person:
Matzerath, Egon (Interviewpartner)

Zitieren

Zitierform:

Paragraphen und schöne Literatur im Luchterhand-Verlag. unbekannt .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export