Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1547

Portrait des deutschen Schriftstellers anläßlich seines 70. Geburtstages (bulgarisch)

unbekannt

Porträt über Günter Grass Aussage von Grass (kein O-Ton): Frage von seinen Kindern, was ein Schriftsteller sei; Grass' Antwort: Ein Schriftsteller sei jemand, der gegen die verstreichende Zeit schreibt; die Zeit fließe so schnell und mache einen Schriftsteller dafür verantwortlich, gegen die Zeit zu schreiben und die kollektive Erinnerung zu erhalten; dies sei das nie endende Ziel von Literatur Die Metapher, gegen die verstreichende Zeit zu schreiben, kann für die Lektüre von Grass' Werken wie der "Blechtrommel", "Hundejahre", "Katz und Maus" und "Das Treffen in Telgte" wichtig sein, um zu verstehen, dass sich der Autor auf der Spur der Zeit befindet, dass er Sekunden, Minuten und Jahre festhalten will, die zentrale Zeiträume in der Deutschen Geschichte ausgemacht haben: Den Dreißigjährigen Krieg, den Nationalsozialismus, die 68er-Zeit Heinrich Böll hat, als er den Literaturnobelpreis bekam, gesagt: "Warum ich? Warum nicht Günter Grass?"; auch die weltbekannte, südafrikansiche Autorin Nadine Gordimer schreibt über Grass, dass dieser einer der wenigen Autoren sei, die die traditionellen Grenzen der Literatur überschritten hätten, ähnlich wie Joyce, Proust oder Musil dies in ihrer Zeit gewesen seien; seit Thomas Mann habe kein deutscher Autor so einen starken Einfluss in der Weltliteratur gehabt Im weiteren Verlauf des Features: - Erläuterungen zur Kindheit von Günter Grass in der Zeit des drohenden Zweiten Weltkrieges; diese Zeit reflektiert Grass immer wieder, so z.B. in der Danziger Trilogie; auch in einem seiner letzten Romane "Unkenrufe" überträgt Grass seine Vergangenheit in das gegenwärtige Danzig; - Biographische Daten zu Günter Grass, die für seine Werke bedeutsam sind; - Selbstaussagen und -definitionen von Grass zu seiner literarischen Arbeit; - Einfluss der "Blechtrommel" in der Weltliteratur; der Roman hat viele Kontroversen ausgelöst; er wurde als erster Roman gesehen, der die deutsche Sprache und Kultur von der Krankheit des Nationalsozialismus befreit hat; gleichzeitig wurde die "Blechtrommel" als nihilistisch und pornographisch eingestuft; der Roman hat seinen Autor Grass auch selbst wiederum beeinflusst und zu seinem politischen Engagement beigetragen, das bis heute anhält - Meinungen zum politischen Engagement von Günter Grass, zu seiner Persönlichkeit und seinem Charakter - Angaben zu den Stiftungen, in die Grass involviert ist und die er gegründet hat



Urtitel:
Porträt von Günter Grass
Anfang/Ende:
Trailer... (bulgarisch)
Genre/Inhalt:
Biographie
Präsentation:
Dokumentation
Historischer Kontext:

Günter Grass wird 70 Jahre alt

Schlagworte:

Person:
Böll Heinrich; Gordimer Nadine; Joyce James; Proust Marcel; Musil Robert; Mann Thomas
Werke:
Die Blechtrommel; Hundejahre; Katz und Maus; Das Treffen in Telgte; Unkenrufe
Sach:
Schriftsteller; Erinnerung; Literatur; Nationalsozialismus; Weltliteratur; Weltkrieg; Kindheit; Zeit
Geo:
Danzig
Zeit:
Dreißigjähriger Krieg; 1968er Zeit
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
23.10.1997
Datum Erstsendung:
24.10.1997
Aufnahmeort:
unbekannt
Sprachen:
bulgarisch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Originallänge:
00:16:41
Analog/Digital:
reformatted digital
Original-Tonträger:
Band
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Länge der Kopie:
00:16:41
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Halbtotal
Archivnummer:
3404763000 Tontr.-Verweisung:1726090000
Produktionsnummer:
72614
Teilnehmende:

Person:
unbekannt, (Autor(in))
Person:
Andreev, Alexander (Übersetzer(in))
Person:
Andreev, Alexander (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

: Porträt von Günter Grass. unbekannt .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export