Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1585

Berlin in Paris : Salon des livres Paris 2001

Schenk, Susanne von

Schwerpunktland auf der Frankfurter Buchmesse 1989: Frankreich; zwölf Jahre später präsentiert sich Deutschland auf der französischen Buchmesse "Salon des livres"; neben Günter Grass reisen vor allem Nachwuchsschriftsteller nach Paris; die junge deutsche Literatur aus Berlin soll Schwerpunkt auf der Buchmesse sein; Volker Hassemer: es können sich ein neues Land und eine neue Stadt (Berlin) präsentieren; Berlin sei nicht mehr mit dem Berlin vor 1989 zu vergleichen; daher bestehe Interesse der Franzosen am neuen Berlin; Hassemer, ehemaliger Kultursenator von Berlin, ist Geschäftsführer von "Partner für Berlin"; unter der Schirmherrschaft von "Partner für Berlin" steht das Programm für den "Salon des livres"; seit 1989 hat Berlin eine Sogwirkung auf Autoren und Verlage; Berlin möchte sich jung und vital in Paris präsentieren und mit den alten Klischees der deutschen Literatur aufräumen; Tamara Trautner (Agentur "Books & Events") sieht 3 Gründe für das neue Interesse an deutscher Literatur: Veröffentlichung von Bernhard Schlinks "Der Vorleser" (einer der ersten internationalen Erfolge der deutschen Nachkriegsliteratur), Veröffentlichung von Viktor Klemperers Tagebüchern und der Literaturnobelpreis für Günter Grass; für die Pariser Messer waren 300 deutsche Autoren vorgeschlagen worden; am Ende sind es 50 geworden; bevorzugt wurden Autoren, die auch in französischer Übersetzung vorliegen; im Gegensatz zur Frankfurter Buchmesse werden in Paris Bücher direkt an Leser verkauft; Nicole Baries (?): man dürfe nicht glauben, dass die Literatur aus Berlin der Literatur Deutschlands entspräche; daher zunächst Skepsis bei der Konzentration der Messe auf Berlin; viele Autoren wehren sich gegen die Bezeichung "Metropolen-Literatur", freuen sich aber, ihre Texte in Paris vorstellen zu können; Christoph Peters ist einer der Autoren, die diese Gelegenheit haben; sein Roman "Stadt, Land, Fluss" ist ins Französische übersetzt worden; Peters: begrüßt es, wenn das neue Deutschland in der französischen Öffentlichkeit präsentiert werden könne. _____________________________________ Original-Abstract der DW: 001- Vorspann (0'09) / 002- Moderation (ohne Einzelzeitangabe) / 003- Günter Grass und andere deutsche Autoren auf der französischen Buchmesse "Salon du Livre" (5'14) /



Urtitel:
Kultur und mehr. Literatur (13.03.2001)
Anfang/Ende:
(Trailer) Deutsche Welle: Kultur…Susanne von Schenck. (Abmoderation)
Genre/Inhalt:
Literatur
Präsentation:
Dokumentation
Historischer Kontext:

Buchmesse "Salon des livres" in Paris 2001

Schlagworte:

Person:
Schlink Bernhard; Klemperer Viktor
Werke:
Der Vorleser; Stadt; Land; Fluss
Sach:
Buchmesse; Übersetzung; Nachkriegsliteratur; Nobelpreis; Metropole
Geo:
Berlin; Paris; Frankreich
Zeit:
1989
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
12.03.2001
Datum Erstsendung:
13.03.2001
Aufnahmeort:
Köln
Sprachen:
deutsch
Original:

Originallänge:
00:06:21
Analog/Digital:
reformatted digital
Original-Tonträger:
Band
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Länge der Kopie:
00:06:21
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Radio Bremen (RB)
Sendereihe:
3541746000
Produktionsnummer:
332870
Teilnehmende:

Person:
Schaaf, Gabriela (Vorredner(in))
Person:
Schenk, Susanne von (Autor(in))

Zitieren

Zitierform:

Schenk, Susanne von: Kultur und mehr. Literatur (13.03.2001). Köln .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export