Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1620

Schleier der Religionen (arab.) : Zweisprachige Lesung

Grees, Samir

Lesung mit O-Ton von Günter Grass (00:13:22 - 00:14:32), arabisch übersprochen von Amal Al-Jubouri (Irak), mit Live-Musik unterlegt. Beim Berliner Literaturfestival im letzten Herbst waren prominente arabische Autoren eingeladen: Adonis, Mahmoud Darwish, Abbas Baydoun, Amjad Naser, Abdu Wazen und Abdul Monem Ramadan. Nach dem Erfolg dieses Festivals plant Joachim Sartorius, der Organisator des Literaturfestivals, eine weitere Veranstaltung exklusiv für arabische und deutsche Autoren unter dem Titel ""Ein leises Dennoch"". Als Gäste sind bei dieser Veranstaltung Günter Grass und die arabische Dichterin Amal Al Jubouri, der zusammen mit einer Musikgruppe, die von Omar Bashir geleitet wird, auftritt. Der Titel der Veranstaltung ist der Erzählung ""Das Treffen in Telgte"" von Günter Grass entlehnt (vgl. WA 6 (2007), S. 771). In der Erzählung werden die politische Rolle von Dichtern und die Möglichkeiten politischer Einflussnahme behandelt. Günter Grass hat sich - wie der Bericht hervorhebt - in letzter Zeit u.a. gegen den Irak-Krieg politisch engagiert. Grass stellt bei der Veranstaltung Gedichte von Amal al Jubouri (aus dem Werk ""99 Schleier"") in deutscher Übersetzung vor. Danach trägt der libanesische Musiker Jahideh Wahbeh Texte von Grass vor, die von Amal Al Jubouri übersetzt wurden; gesungen werden sie auf Spanisch von Andalus Manshour. Zu den übersetzten und vorgetragenen Werken gehört unter anderem das Gedicht ""Es war einmal ein Land, das hieß Deutsch"" (Vgl. WA 1 (2007), S. 469). Ausschnitt aus dem gesungenen Gedicht. Anschließend trägt Grass das Gedicht ""Attack from Death"" des irakischen Dichters vor; es zeichnet die gegenwärtige und die zukünftige Sitation des Landes nach. Jahideh Wahbeh singt das Gedicht ""Baghdad"" von Amal al Jubouri. Es enthält Anspielungen auf das Buch ""Suleika"" aus dem ""West-Östlichen Divan"" von Goethe. Ausschnitt aus dem gesungenen Gedicht ""Baghdad"". Günter Grass stellt einige unveröffentlichte Gedichte vor, in denen es hauptsächlich um Tanz geht. Sie zeigen einen einprägsamen Rhythmus und satirische Elemente, letztere lösen Erheiterung bei den Zuhörern aus. Die Gedichte finden zwei Monate später Eingang in den Lyrik-Band "Letzte Tänze" (vgl. WA 1 (2007), S. 347-382). Am Ende tragen Grass und Amal al Jubouri gemeinsam Amal al Jubouris Gedicht ""Schleier der Religionen"" vor."



Urtitel:
Dialog der Kulturen (01.06.2003)
Anfang/Ende:
(Trailer) fi kharf alaam almadi…alwahed alahad limatha.
Genre/Inhalt:
Lyrik
Präsentation:
Lesung
Historischer Kontext:

„Ein leises dennoch“ hatte das Literarische Colloquium Berlin angekündigt, einen arabisch-deutschen Dialog in Zeiten des Krieges. In der orientalischen Tradition, so hieß es in der Eröffnungsrede, orientiere sich die Lyrik eng an der Musik, und die Musik sei stärker als im Okzident der menschlichen Stimme verpflichtet. Folgerichtig stand Günter Grass’ poetische Begegnung mit der irakischen Lyrikerin Amal al-Jubouri im Haus der Berliner Festspiele ganz im Zeichen der Musik: Der Oud-Spieler Omar Bashir präsentierte mit seinem Ensemble ein eindrucksvolles Amalgam aus arabischer, europäischer und indischer Musiktradition, die libanesische Sängerin Jahida Wehbé sang arabische Übersetzungen von Grass’ Gedichten – als deren Autor sich der Dichter seinen Worten nach kaum noch erkennen konnte. Dass letztlich das „dennoch“ nicht ganz so leise geriet wie angekündigt, war nicht allein der Musik zuzuschreiben, die ja naturgemäß mit Geräusch verbunden ist. Nachdem Grass und al-Jubouri abwechselnd deutsche und arabische Übersetzungen ihrer Lyrik vorgetragen hatten, las Grass schließlich noch einige unveröffentlichte Gedichte zum Thema „Tanz“ – Jugenderinnerungen an eine Zeit, als die Männer an der Front weilten und die Frauen sich beim Tanzen mit halbwüchsigen Jungs behelfen mussten. Wehmütig zurückschauend packte Grass auf der Bühne den „halbstarken Pimmel“ aus (wenn Grass das sagt, muss man’s wohl schreiben dürfen). Über Walzer und Polka ging sein munterer Reigen schließlich in einen düsteren Totentanz über – und hier wurde das „dennoch“ laut, als Günter Grass von der deutschen Erfindung Streubombe dichtete, die Frauen und Kinder „ohne Ansehn erkennt“. Ein Moment der Stille dann, „bevor des Cowboys Raketen abermals sprechen“. Das Ende des „Tango Mortale“: „Altes Europa, nach so viel Walzer und Waffenexport schaust Du tränenblind zu.“ Tanzend findet Grass schließlich den Weg zurück zum Anfang: Die Krieger sind heimgekehrt und er nicht mehr halbstark, sondern potenzschwach, ein „Fragezeichen“. So nützt Grass den west-östlichen Diwan als Spielwiese für Halbseidenes und Vorhersagbares, und so geht der Sieg nach Punkten für Stil und Subtilität an die orientalische Fraktion. Aber das hätte man gleich wissen können: Gegen fließende Glitzergewänder und elegantes Schwarz hat man’s schwer in gewerkschaftlichem Beulencord. (http://www.tagesspiegel.de/kultur/lautstark-halbstark/416856.html) ______________ Der Irakkrieg war eine Invasion des Iraks durch die Streitkräfte der Vereinigten Staaten, der Streitkräfte des Vereinigten Königreichs und verbündeter Staaten in der sogenannten Koalition der Willigen im Jahr 2003. Des Weiteren stellt er den Gipfel und auch das Ende des Irak-Konflikts sowie der langjährigen Spannungen zwischen einem Teil der Vereinten Nationen und dem Irak dar."

Schlagworte:

Person:
Goethe Johann Wolfgang; Sartorius Joachim
Werke:
Das Treffen in Telgte; West-Östlicher Divan; Letzte Tänze; 99 Schleier; Es war einmal ein Land, das hieß Deutsch
Sach:
Krieg; Gedicht; Lyrik; Literaturfestival
Geo:
Irak; Berlin; Bagdad
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
30.05.2003
Datum Erstsendung:
01.06.2003
Aufnahmeort:
Köln
Sprachen:
arabisch
Betriebsarten:
Stereo
Anmerkung Qualität:
Bei einigen (Musilk-)Beiträgen übersteuerte und verzerrte Aufnahme
Original:

Originallänge:
00:14:54
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
File
Datenformat:
WAV
Kopie:

Länge der Kopie:
00:14:52
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Sender Freies Berlin (SFB)
Sendereihe:
Dialog der Kulturen
Archivnummer:
3531729000
Produktionsnummer:
501214
Teilnehmende:

Person:
Grees, Samir (Autor(in))
Person:
Grees, Samir (Vorredner(in))
Person:
Grass, Günter (Beitragende(r))
Person:
unbekannt, (Beitragende(r))

Zitieren

Zitierform:

Grees, Samir: Dialog der Kulturen (01.06.2003). Köln .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export