Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1669

Eine Spielart des modernen Neofaschismus in Europa : Über das Regime der Junta in Griechenland

Frage: Bedeutung von Grass' Reise nach Griechenland für ihn selbst und für die griechische Bevölkerung? Grass: die Einladung sei von griechischen Demokraten verschiedener Richtungen ausgegangen, die das Obristenregime ablehnten; von Grass' Besuch habe man sich erhofft, dass er den Widerstand ermutigen und bestärken könne; dies sei offenbar der Fall gewesen; für sich selbst hat Grass einige Erkenntnisse gewonnen: Hochachtung vor dem Mut der Widerständigen und ihrem Antifaschismus in Worten und Taten; ihm sei außerdem bewusst geworden, dass es sich nicht um eine griechische Angelegenheit, sondern um eine europäische handle; die Spielart des modernen Neofaschismus betreffe ganz Europa und habe eine zunehmende Tendenz zu Restauration und Totalitarismus; auch in Italien sei dies zu beobachten, aber auch in Deutschland; die Springer-Presse werte Griechenland als Beispiel. Frage: Wie sieht Grass die politische Lage in Griechenland? Grass: das Regime sei nicht so sicher, wie es tue; der Ministerpräsident habe eine Flucht nach vorn nach dem Beispiel Mussolinis angetreten und sämtliche Ämter an sich gerissen; dies sei einerseits ein Zeichen für die militärische Stärke, andererseits für die Unsicherheit des Regimes; in Griechenland würden sich alle demokratischen Kräfte, auch die konservativen, gegen das Regime stellen, während in Deutschland die Konservativen "mildernde Umstände" für das Regime geltend machen wollten. Frage: Kann nach Grass' Meinung die Bundesregierung oder ein anderes westliches Land etwas tun, um die Verhältnisse in Griechenland zu verbessern? Grass: findet, dass die demokratischen Länder die Haltung einnehmen sollten, die sie unmittelbar nach dem Putsch eingenommen hätten; im Europarat habe sich damals die Ablehnung des Regimes deutlich gespiegelt; diese Haltung müsse man wieder einnehmen, damit die Diktatur nur von beschränkter Dauer ist. Frage: Der griechische Regierungssprecher Stamatopoulos wertet die Tatsache, dass Grass nach Griechenland einreisen dürfte, als Dementi gegen Grass' Behauptung, dass Griechenland kein demokratisches und westliches Land sei; eine Einladung zu einer Fernsehdiskussion hat Grass abgelehnt; wie steht Grass dazu? Grass: dies sei ein geschickter Trick, auf den viele westliche Journalisten reingefallen seien; solange die demokratische Opposition Griechenlands nicht im Fernsehen auftauche, dürfe kein westlicher Gast diese Fernsehminuten für sich beanspruchen. Frage: Sieht Grass eine Möglichkeit für die Wiedereinführung der Demokratie in Griechenland? Grass: sieht dies für die nächste Zeit nicht; es sei ein langwieriger Kampf; die griechischen Demokraten könnten dies nicht alleine schaffen, es bedürfe einer Solitarität der europäischen Demokraten.



Urtitel:
Junta (24.07.2007). Interview mit Günter Grass
Anfang/Ende:
Herr Grass, Sie...mit den Griechen.
Genre/Inhalt:
Politik
Präsentation:
Interview
Historischer Kontext:

Die Griechische Militärdiktatur 1967 bis 1974 oder „Das Regime der Obristen“ im griechischen Sprachgebrauch auch „Die Junta“ war ein Militär-Regime, welches das moderne Griechenland von 1967 bis 1974 beherrschten. Am Morgen des 21. April 1967 kam es zum Putsch des Militärs in Griechenland und damit zu dessen Machtübernahme. Grass reist auf Einladung griechischer Demokraten Ende März 1972 nach Griechenland, vgl. Zimmermann: Günter Grass unter den Deutschen, S. 322ff. Er hält dort am 20. März die "Rede gegen die Gewöhnung" (WA 11 (2007), S. 770-778. Auch in: Frankfurter Rundschau, 21.3.1972).

Schlagworte:

Person:
Stamatopoulos Papadopoulos-Intimus Vyron
Sach:
Demokratie; Diktatur; Widerstand; Springer-Presse; Putsch; Militär; Obristenregime; Junta; Antifaschismus; Neofaschismus; Regime
Geo:
Griechenland
Aufnahme:

Datumszusatz:
Laut Datenbankauszug sind AD und ESD vom 24.07.2007. Eigene lt. Recherchen SD 24.03.1972 im RIAS
Aufnahmeort:
Berlin
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Stereo
Original:

Originallänge:
00:04:20
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
File
Datenformat:
WAV
Kopie:

Länge der Kopie:
00:04:20
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutsche Welle (DW)
Sendereihe:
Kultur aktuell
Archivnummer:
3601099000
Produktionsnummer:
744656
Teilnehmende:

Person:
Grass, Günter (Vorredner(in))
Person:
unbekannt, (Interviewpartner)

Zitieren

Zitierform:

Junta (24.07.2007). Interview mit Günter Grass. Berlin .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export