Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1680

Günter Grass wird 80 Jahre alt (russisch)

unbekannt

Günter Grass ist der bekannteste deutsche Nachkriegsautor. Nach Thomas Mann ist kein deutscher Autor so erfolgreich gewesen wie Günter Grass. Sein Werk erzeugt Kontroversen und Debatten unter Kollegen und in der Kritik. Wie Günter Grass ist auch sein "Blechtrommel"-Held Oskar Matzerath in Danzig geboren. Auszug aus "Die Blechtrommel" (WA 3 (2007), S. 54) 1959, als "Die Blechtrommel" veröffentlicht wurde, war Grass ein wenig bekannter Autor, Bildhauer, Stückeschreiber und Grafiker. Die Geschichte von Oskar Matzerath, der im Alter von drei Jahren das Wachstum einstellt, ist einerseits die Geschichte von Günter Grass selbst, andererseits die Geschichte Deutschlands, das nach 1933 seine Entwicklung eingestellt hat. Nach der "Blechtrommel" folten noch weitere Romane, aber für seinen ersten erhielt Günter Grass nach vierzig Jahren den Nobelpreis. In diesen vierzig Jahren trat Grass aber nicht nur als Schriftsteller, sondern auch als politisch aktiver Bürger in Erscheinung. Grass trommelte für die SPD unter Willy Brandt, später für Gerhard Schröder, gegen die Wiedervereinigung, gegen die USA, gegen George Bush und gegen den Irak-Krieg. Grass wurde zum Gewissen der Nation, gleichzeitig sprach ihm die Kritik mehr und mehr ab, als politisch aktiver Bürger auch ein guter Schriftsteller sein zu können. Einen Höhepunkt der Negativkritik liegt im Jahr 1986 nach Publikation der "Rättin". Man sprach Grass das Talent ab. Ähnliches hatten jedoch auch Thomas Mann nach seinen "Buddenbrooks" und Goethe nach seinem "Werther" erlebt. In seinen neueren Werken "Mein Jahrhundert" und "Im Krebsgang" wird Grass nicht mehr an der "Blechtrommel" gemessen, man versteht sie eher als politisch-historische Traktate. Aber es ist genau dieser Dualismus von einem politisch engagierten Bürger und einem Künstler, der Grass zu dem macht, was er heute ist: eine Art Gewissen der Nation. Dieses Bild wurde im letzten Jahr dadurch getrübt, dass Grass zugegeben hat, in seiner Jugend Mitglied der Waffen-SS gewesen zu sein. Viele Fragen, Diskussionen und Meinungen rankten sich um diese neue Erkenntnis, Grass dagegen hat immer wieder darauf verwiesen, dass sein Buch alles erklären würde. O-Ton Grass: er stehe nach wie vor fest auf dem Boden und werde seine Stimme erheben, wann immer er es für richtig halte, obwohl einige Leute denken würde, er solle besser schweigen. Lech Walesa hatte zunächst gefordert, dass Grass seine Ehrenbürgerwürde der Stadt Danzig abgeben solle. Er änderte jedoch seine Meinung und nahm an den Feierlichkeiten zu Grass' 80. Geburtstag teil. Auch die Bürger von Danzig standen hinter Grass. Grass fühlt sich von den Bürgern Danzig verstanden und akzeptiert (O-Ton Grass). Grass' Erinnerungsbuch "Beim Häuten der Zwiebel", das ihm den Titel "Gewissen der Nation" gekostet hat, ist in diesen Tagen ins Französische übersetzt worden. In der Pariser Zeitung "Figaro" erschien ein Artikel, in dem es heißt: Wer heute verstehen wolle, was vor 50 Jahren in Deutschland passiert ist, müsse die Erinnerungen von Günter Grass lesen. Grass' Bücher sind in über 50 Sprachen übersetzt worden, auch in China und Korea wird er gelesen, auch dort wird ihm hoher Respekt gezollt. "Die Blechtrommel" hatte bereits vor 50 Jahren einen Sturm der Kontroversen ausgelöst, da der Autor die Unterstützung des Nationalsozialismus durch das Kleinbürgertum aufgedeckt hatte. Besonders in den USA war "Die Blechtrommel" ein großer Erfolg geworden. John Irving bezieht sich in "A Prayer for Owen Meany" explizit auf "Die Blechtrommel".



Urtitel:
Kulturmagazin (16.10.2007). Günter Grass wird 80 Jahre
Anfang/Ende:
(Trailer) Niemeske wolna…(russisch)…(Musik)
Genre/Inhalt:
Biographie
Präsentation:
Feature
Historischer Kontext:

Günter Grass wird 80 Jahre alt

Schlagworte:

Person:
Irving John; Mann Thomas; Walesa Lech; Brandt Willy; Schröder Gerhard; Bush George W.; Goethe Johann Wolfgang
Werke:
A Prayer for Owen Meany; Die Blechtrommel; Mein Jahrhundert; Im Krebsgang; Beim Häuten der Zwiebel; Die Rättin; Buddenbrooks; Die Leiden des jungen Werther
Sach:
Debatte; Kritik; SPD; Wiedervereinigung; Gewissen; Nation; Waffen-SS; Übersetzung; Le Figaro
Geo:
Danzig
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
16.10.2007
Datum Erstsendung:
16.10.2007
Aufnahmeort:
Bonn
Sprachen:
russisch
Betriebsarten:
Stereo
Original:

Originallänge:
00:15:00
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
File
Datenformat:
WAV
Kopie:

Länge der Kopie:
00:14:58
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutsche Welle (DW)
Sendereihe:
Kulturmagazin
Archivnummer:
3605643000
Produktionsnummer:
759267
Teilnehmende:

Person:
unbekannt, (Autor(in))
Person:
unbekannt, (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

: Kulturmagazin (16.10.2007). Günter Grass wird 80 Jahre. Bonn .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export