Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1704

Über Qualitätsjournalismus in Deutschland (unbearbeitete Rohfassung) : Unveröffentlichtes Interview

Auszeichnungen für den "Weser Kurier": Wächter-Preis der deutschen Tagespresse, Deutscher Lokaljournalistenpreis der Konrad Adenauer Stiftung, Friedenspreis der Villa Ichon, Veltins Lokalsportpreis, Sonderpreis "Reportage" des Netzwerks "Junge Journalisten", Preis des Verbandes Deutscher Sportjournalisten. Geplante Beilage des Weser Kuriers: "Ausgezeichnet"; für diese Beilage führte Kai Schlüter ein Interview mit Günter Grass: Frage: Welche Zeitungen liest Grass regelmäßig? Grass: Lokalblatt "Lübecker Nachrichten", "FAZ" (die "politisch gegnerische Seite"), "Freitag", "Die Zeit", gelegentlich die "Süddeutsche Zeitung"; Frage: Ist Grass mit dem deutschen Journalismus zufrieden? Grass: verneint; ihm fehle angesichts der politischen Lage ("Krisenzeit") der gründlich recherchierende Journalismus; man halte sich zu sehr an Nebensächlichkeiten fest; die Tonlage in Berichterstattungen sei "routiniert hämisch"; der Informationsgehalt ginge dabei verloren; Frage: Müssen Journalisten mutiger werden? Sind strukturelle Änderungen im Journalismus nötig? Grass: es gebe glücklicherweise nach wie vor noch gute Journalisten; die Zeitungen seien wirtschaftlich von Inseraten abhängig; die wirtschaftliche Abhängigkeit drücke die Qualität; dadurch komme eine "schleichende Zensur" auf; Frage: Grass' Rat für junge Journalisten und Autoren? Grass: Ernstnehmen des Berufs, Kampf gegen Korruption und Lobbyismus; die oft in den Zeitungen beschriebene, geringe Wahlbeteiligung liege beispielsweise nicht im Desinteresse der Wähle begründet, sondern in einem gewachsenen Misstrauen in der Bevölkerung gegenüber dem Parlamentarismus; die Macht des Lobbyismus sei für den Bürger bereits an einfachen Gesetzesvorhaben erkennbar (Beispiel Gesundheitsreform); Frage: Ende der gedruckten Zeitung aufgrund der Konkurrenz durch das Internet? Grass: Zeitungen könnten das leisten, was das Internet nicht leiste: gut recherchierte Berichte; dies koste jedoch Geld und Zeit in einer schnelllebigen Zeit; "Nachhaltigkeit" fehle im Journalismus.



Urtitel:
Interview Grass für WK über Qualitätsjournalismus
Anfang/Ende:
Die Bremer Tageszeitung…Namen des Weser-Kuriers.
Genre/Inhalt:
--
Präsentation:
Interview
Historischer Kontext:

Das Interview ist am 30.8.10 in der WK-Beilage "Ausgezeichnet" in gekürzter Form erschienen und soll im Janaur 2011 im "Jahrbuch für Journalsiten 2010" noch einmal gedruckt werden. Die Audiofassung ist unveröffentlicht.

Schlagworte:

Person:
Kröger Christine
Sach:
Journalismus; Weser Kurier; Auszeichnung; Zeitung; Berichterstattung; Parlamentarismus; Lobbyismus; Gesundheitsreform; Internet; FAZ; Die Zeit; Lübecker Nachrichten
Geo:
Bremen
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
23.06.2010
Datumszusatz:
wurde nicht gesendet
Aufnahmeort:
Behlendorf
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Stereo
Original:

Originallänge:
00:06:45
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
File
Datenformat:
mp3
Kopie:

Länge der Kopie:
00:06:45
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Teilnehmende:

Person:
Schlüter, Kai (Interviewpartner)
Person:
Grass, Günter (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Interview Grass für WK über Qualitätsjournalismus. Behlendorf .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export