Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1722

"Eine Art von Loslassen" : Klaus Siblewski über "Grimms Wörter"

Grass, Günter

O-Ton Grass: Lesung des Anfangs von "Grimms Wörter" ("Im Asyl", "Grimms Wörter", S. 9) Das mit Wortspielen durchzogene neue Buch von Günter Grass ist ein vielschichtiges Buch, in dem es einerseits um das Wörterbuch der Brüder Grimm geht, andererseits um die Liebe zur deutschen Sprache sowie um Politik. Das politische Engagement der Brüder Grimm ist Grass Vorbild für sein eigenes politisches Wirken. Interview mit Klaus Siblewski: Frage: Was interessiert an den Brüdern Grimm? Siblewski: überraschenderweise in erster Linie die Verzeichnung von Wörtern, das Nachweisen und Belgen von Bedeutungen; Grass interessiere aber auch, dass die Idee zu dem Wörterbuch erst aufkam, als die Brüder Grimm des Landes verwiesen worden sind; Grass erwähne versteckt, dass die Brüder Grimm daraufhin in der Arbeit an der deutschen Sprache eine neue Heimat gefunden hätten; dies nehme Grass auch zum Anlass, über sich selbst als politisch engagierten Bürger zu sprechen; diese Mischung mache das Buch komplex und sehr interessant zu lesen. Frage: Wie verbindet Grass die Arbeit an einem Wörterbuch im 19. Jahrhundert mit seiner eigenen Gegenwart und seinem eigenen Wirken? Siblewski: Verbindendes Element seien die Sprachnähe und die Sprachbegeisterung der Brüder Grimm; hierdurch könne er immer wieder auf seine eigene politische Gegenwart zu sprechen kommen; Beispiel Buchstabe A: Begriff der Arbeit -> Arbeiterinnen -> Arbeiterfrauen --> Rede bei einer Parteiversammlung der SPD vor 300 Arbeiterfrauen, die Grass in den 60er Jahren gehalten hat; die Bezüge seien also indirekt und assoziativ. Frage: "Grimms Wörter" als verstecke politische Biographie von Grass? Siblewski: stimmt zu; "Grimms Wörter" als dritter Teil von Grass' Autobiographie nach "Beim Häuten der Zwiebel" (2006) und "Die Box" (2008); der dritte Teil habe noch offengestanden, der das eigene politische Engagement beschreibt. Frage: Grass spricht in einem Interview davon, leergeschrieben zu sein; stellt "Grimms Wörter" einen Abschluss, eine Lebensbilanz dar? Siblewksi: Zwei Motive würden auf ein Alterswerk hindeuten: Erneutes und anderes Nachdenken über das politische Wirken und dies in verspielter wie besonnener Weise; man könne daher nicht von einer Bilanz sprechen, sondern eher von einer "Art von Loslassen"; Grass' Blick auf die politischen Verhältnisse sei versöhnter. Das Deutsche Wörterbuch der Brüder Grimm konnte von diesen nicht fertiggestellt werden; erst 1961 lagen alle 32 Bände vor; das Deutsche Wörterbuch ist immer noch ein wichtiges Nachschlagewerk, inzwischen gibt es auch eine Online-Fassung. Ausschnitt aus der Hörbuch-Fassung, gelesen von Günter Grass ("Grimms Wörter", S. 42)



Urtitel:
Bücherwelt (22.08.2010)
Anfang/Ende:
(Trailer, Anmoderation) Deutsche Welle. Bücherwelt…Buch Grimms Wörter. (Abmoderation)
Genre/Inhalt:
Literatur
Präsentation:
Interview
Historischer Kontext:

Veröffentlichung von "Grimms Wörter" Klaus Siblewski, geboren 1950 in Frankfurt am Main, lebt in Holzkirchen bei München. Er ist Verlagslektor, Professor am Insitut für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim und veranstaltet seit Jahren die „Deutsche Lektorenkonferenz“.

Schlagworte:

Person:
Grimm Jakob; Grimm Wilhelm
Werke:
Grimms Wörter; Die Box; Beim Häuten der Zwiebel
Sach:
Wörterbuch; Engagement; Sprache; Biographie; Wortspiel
Zeit:
19. Jahrhundert; 1961
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
20.08.2010
Datum Erstsendung:
22.08.2010
Aufnahmeort:
unbekannt
Sprachen:
deutsch
Original:

Originallänge:
00:09:25
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
File
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Länge der Kopie:
00:09:25
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutsche Welle (DW)
Archivnummer:
3656114000
Teilnehmende:

Person:
Grass, Günter (Autor(in))
Person:
Grass, Günter (Beitragende(r))
Person:
Schaaf, Gabriela (Vorredner(in))
Person:
Siblewski, Klaus (Interviewpartner)

Zitieren

Zitierform:

Grass, Günter: Bücherwelt (22.08.2010). unbekannt .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export