Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1770

Eindrücke von der China-Reise : Günter Grass im Interview mit Florian Sattler

Günter Grass ist der erste deutsche Schriftsteller, der in China außerhalb der dortigen Botschaft aufgetreten ist; er berichtet von seinen Eindrücken. Frage: Erste und stärkste Eindrücke von der China-Reise? Grass: die Kenntnisse von China seien in erster Linie durch Journalisten vermittelt, die sich auf den politischen und wirtschaftlichen Bereich kozentrieren würden; er selbst an an der Universität Peking und in Shanghai gelesen; er sei überrascht gewesen, dass die Studenten gute Deutschkenntnisse hätten; das Interesse der deutschen Nachkriegsliteratur sei groß gewesen, es habe viele Fragen gegeben, viele Fragen hätten aber auch Sozialpolitik zum Thema gehabt; dies sei auch ein Verdienst des deutschen Botschafters und Schriftstellers Wickert; überraschend ist für Grass eine Frage nach dem Godesberger Programm gewesen; einige seiner Bücher (z.B. "Aus dem Tagebuch einer Schnecke") seien Studenten und Dozenten bekannt gewesen; auch das Interesse an Grass' eigener politischer Position und am euopäischen Verständnis vom demokratischen Sozialismus sei groß gewesen; man strebe in China - auf einer anderen Grundlage - ähnliches an wie den demokratischen Sozialismus; ihm sei oft der Vergleich zu seiner Generation gekommen: man sei im Dritten Reich ähnlich "dumm gehalten" worden; so sei es auch vielen Chinesen ergangen; sie seien dabei unter anderem um Literatur beraubt worden; auch Liebe und Sexualität waren und seien tabuisiert in China; es gebe aber Ansätze der Aufklärung; die sich öffnende Literatur in China werde aber ähnliche Schwierigkeiten haben wie die deutsche Literatur nach 1945; es fehlten vor allem künstlerische Technik und künstlerisches Wissen. Frage: Was hat Grass den Chinesen mitgeben wollen? Was versteht Grass unter gesamtdeutscher Literatur? Grass: hat Informationen geben wollen über die Schwierigkeiten für die Schriftsteller, eine Literatur zu entwickeln; Grass hat berichtet, wie dies in Deutschland nach dem Krieg möglich geworden ist und wie sich die Literatur anders verhalten habe als die Politik durch die Teilung; die Literatur könne trotz Zensur Grenzen überwinden; es gebe Annäherung und Verständnis zwischen den Autoren der beiden deutschen Staaten, Schriftsteller könnten einfach einen Konsens finden als Politiker; die Literatur sei somit das einzig Gesamtdeutsche. Frage: China ist bei den Diskussionen an deutschen Universitäten um Sozialismusmodelle oft genannt worden; sinkt das Interesse an China, wenn das Land mehr zur Pragmatik übergeht? Grass: die alltägliche Politik in China beginne erst jetzt; in Deutschland habe man sich die Modelle von Außerhalb geholt; nun könne ein Informationsaustausch mit China stattfinden; Grass will diesen Austausch gerne fortsetzen, möglicherweise auch über ein Goethe-Institut, das es in China noch nicht gibt.



Urtitel:
Kulturreport: Grass über sein China-Reise (Interview Florian Sattler Günter Grass)
Anfang/Ende:
(Anmoderation) Der Frühling in…Kontakt ausgebaut werden.
Genre/Inhalt:
Politik
Präsentation:
Interview
Historischer Kontext:

Vierter Künstlerkongress in Peking; Günter Grass ist kurz zuvor auf Lesereise in China gewesen.

Schlagworte:

Person:
Wickert Erwin
Werke:
Aus dem Tagebuch einer Schnecke
Sach:
Lesereise; Lesung; Sozialismus; Nachkriegsliteratur; Kulturaustausch
Geo:
China; DDR; Peking; Shanghai
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
01.11.1979
Datum Erstsendung:
01.11.1979
Aufnahmeort:
RIAS Berlin
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Anmerkung Qualität:
Band wurde zu langsam abgespielt, daher Stimmen etwas tiefer; sehr leise
Original:

Originallänge:
00:44:27
Analog/Digital:
reformatted digital
Original-Tonträger:
Band
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Länge der Kopie:
00:08:56
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutsche Welle (DW)
Sendereihe:
Kulturreport
Archivnummer:
Z127061 002, alte Archivnr.: 542-331
Produktionsnummer:
DZ127061 002
Teilnehmende:

Person:
Sattler, Florian (Interviewpartner)
Person:
Grass, Günter (Vorredner(in))
Person:
Wichert, Lothar (Redaktion)

Zitieren

Zitierform:

Kulturreport: Grass über sein China-Reise (Interview Florian Sattler Günter Grass). RIAS Berlin .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export