Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1789

Ausschnitte aus dem Hearing der Berliner Akademie der Künste 1985 : Kulturpolitikerhearing

Dokumentation des Hearings in der Akademie der Künste zur Kulturpolitik und zur Stadtbaupolitik Berlins Grass (als Präsident der Akademie der Künste): Die Akademie sei dazu aufgefordert, das Land West-Berlin zu beraten; man sei der Meinung, dass diese Beratung eine öffentliche Angelegenheit sei; zu einer kritischen Befragung der Kulturpolitik Berlins habe die Akademie nun eingeladen; Die Akademie hat einen Fragenkatalog ausgearbeitet zur Kulturpolitik Berlins; spezielle Themen sind der Gropius-Bau und das historische Museum; Im Folgenden Statements von Hardt-Waltherr Hämer, Uwe Lehmanns-Braun, Christiane Ziesecke, Volker Hassemer, Anke Martiny-Glotz, Walter Rasch; Grass (ab 13:56 min.) zur Inszenierung des "Sommernachtstraums": Die Inszenierung sei mit einem "Sommerloch" begründet worden; dieses "Sommerloch" sei aber normal und notwendig, die Inszenierung des "Sommernachtstraums" ein "Etikettenschwindel"; das Geld sei vom Wirtschaftssenator gekommen, die Akademie habe dagegen protestiert; es dann auch Angebote gegeben, neben dem "Sommernachtstraum" auch ein "Wintermärchen" zu inszenieren; damit hätte die Akademie vereinnahmt werden können von den Vorstellungen des Wirtschaftssenators, der andere Intentionen verfolge; Grass fordert zu diesem "Etikettenschwindel" die Meinungen der Parteien; Stellungnahmen von Senator Hassemer, Anke Martiny-Glotz, Frau Wirsing (?) und Rainer Höynck zu Grass' Frage; Grass (ab 21:36 min.): erinnert daran, dass man sich im Wahlkampf befinde und fingiert die Situation nach der Wahl; bei den hohen Kulturausgaben müsse man bedenken, dass man sich in einer Zeit hoher Arbeitslosigkeit und "beginnender Verelendung" befinde; auf diesen Widerspruch müsse man aufmerksam machen, der Kultursenator müsse dies beachten; Rückfrage von Herrn Töpf (?), dann Stellungnahmen der anderen Politiker.



Urtitel:
Ideen-Kontroversen-Kritik: Kulturpolitik kontrovers - Auschnitte Hearing in der Akademie der Künste
Anfang/Ende:
Meine Damen und…nicht zudecken sollten.
Genre/Inhalt:
Politik
Präsentation:
Dokumentation
Historischer Kontext:

Diskussion über Berliner Kulturpolitik in der Akademie der Künste Berlin.

Schlagworte:

Werke:
Sommernachtstraum
Sach:
Akademie der Künste; Kulturpolitik; Wahlkampf; Stadtbaupolitik
Geo:
Berlin
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
08.03.1985
Datum Erstsendung:
08.03.1985
Aufnahmeort:
Berlin, Akademie der Künste; RIAS Berlin
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Anmerkung Qualität:
permanente Mikrofonstörgeräusche
Original:

Originallänge:
00:28:52
Analog/Digital:
reformatted digital
Original-Tonträger:
Band
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Länge der Kopie:
00:28:52
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutsche Welle (DW)
Archivnummer:
Z128528 002, alte Archivnr.:632-372
Produktionsnummer:
DZ128528 002
Teilnehmende:

Person:
Grass, Günter (Vorredner(in))
Person:
Höynck, Rainer (Vorredner(in))
Person:
Lehmanns-Braun, Uwe (Regie)
Person:
Ziesecke, Christiane (Beitragende(r))
Person:
Hassemer, Volker (Beitragende(r))
Person:
Martiny-Glotz, Anke (Beitragende(r))
Person:
Rasch, Walter (Beitragende(r))
Person:
Dittberner, Jürgen Erwin (Beitragende(r))
Person:
Höynck, Rainer (Redaktion)

Zitieren

Zitierform:

Ideen-Kontroversen-Kritik: Kulturpolitik kontrovers - Auschnitte Hearing in der Akademie der Künste. Berlin, Akademie der Künste; RIAS Berlin .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export