Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1805

Die Entstehung der Verfilmung "Die Blechtrommel" (tel.) : Gespräch mit Volker Schlöndorff und Günter Grass

Telefonisches Gespräch nach einer Pressekonferenz zur Verfilmung der "Blechtrommel" Schulz:Für Volker Schlöndorff ist es das bisher größte Filmprojekt. Bei der Pressekonferenz haben sich die Journalisten zurückhaltend gezeigt; erklärt sich dies auch einer "Angst vor dem großen Projekt"? Was sagt Grass zur Besonderheit dieses Projekts, die "Blechtrommel" 20 Jahre nach ihrem Erscheinen zu verfilmen? Grass: Im Vertrag mit dem Luchterhand-Verlag gebe es glücklicherweise eine Klausel, die ihm das Recht einräume, über Verfilmungen mitzuentscheiden; seit 1959 habe es immer wieder Anfragen für eine Verfilmung der "Blechtrommel" gegeben; die Angebote seien aber nicht seriös gewesen; erst mit Schlöndorff habe sich eine konstruktive Zusammenarbeit ergeben; Grass hat selber an den Dialogen mitgearbeitet; Wert habe er darauf gelegt, dass die Substanz des Buches im Film gespiegelt werde; ihm sei aber klar gewesen, dass die literarischen Mittel nicht mit den filmischen vergleichbar seien; daher werde es ein Film "nach" dem Roman "Die Blechtrommel". Schulz: Wie sieht Schlöndorff das Filmprojekt? Schlöndorff: Hat sich nicht lange mit dem Stoff befasst und erst vor eineinhalb Jahren "Die Blechtrommel" gelesen; man habe von der Idee des Buches ausgehen müssen, besonders vom Helden Oskar Matzerath, der - wie Enzensberger gesagt habe - die typische Ausgeburt des 20. Jahrhunderts sei; Oskar sei eine Filmfigur, aber seine Erlebnisse müsse man im Film anders erzählen; der Roman gehe von einem konkreten Ort - Danzig - aus; ein Filmen der Originalorte genüge aber nicht; das Buch gehe aber auf eine Wirklichkeit zurück, die man im Film wiederfinden müsse. Schulz: Der Film wird voraussichtlich zweieinhalb Stunden lang werden; gedreht wurde unter anderem in Berlin, in Danzig (mit polnischen Schauspielern), in der Normandie und in Jugoslawien; die Besetzung ist international; was kann Schlöndorff zur Besetzung sagen? Schlöndorff: die Hauptrolle spielt ein Kind, dessen Alter nicht genau zu bestimmen sei, das aber 12 Jahre alt sei; neben David Bennet spielen Mario Adorf und Angela Winkler sowie der polnische Schauspieler Daniel Olbrychsk; außerdem deutsche Schauspieler wie Heinz Bennent, Werner Rehm, Tina Engel, Andréa Ferréol, Charles Aznavour; der Film wird in deutscher Sprache gedreht; deutsche Schauspieler spielen Deutsche, polnische Schauspieler Polen; die Besetzung sei daher authentisch. Schulz: Wie ist Grass' Einstellung zum Filmprojekt? Grass: Hat vier bis fünf Jahre an der "Blechtrommel" geschrieben; im Schreibprozess sei ihm der Stoff als unüberwindlich erschienen; ähnlich werde es wohl auch Volker Schlöndorff gehen. Schulz: Im November sollen die Dreharbeiten abgeschlossen sein; wann wird der Film in die Kinos kommen? Schlöndorfff: Dies bestimme der Filmverleih; mit dem Film wolle man sich aber auch international stellen.



Urtitel:
Gespräch mit V. Schlöndorff und G. Grass anläßlich der Verfilmung des Romas "Die Blechtrommel"
Anfang/Ende:
Drei große Namen…für die Dreharbeiten.
Genre/Inhalt:
Roman
Präsentation:
Gespräch
Historischer Kontext:

Vorbereitungsphase zur Verfilmung der "Blechtrommel" kurz nach einer Pressekonferenz zum geplanten Filmprojekt.

Schlagworte:

Werke:
Die Blechtrommel
Sach:
Verfilmung; Film
Zeit:
1959
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
30.06.1978
Aufnahmeort:
unbekannt
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Anmerkung Qualität:
"Telefonqualität" mit Hintergrundgeräuschen
Original:

Originallänge:
00:09:02
Analog/Digital:
reformatted digital
Original-Tonträger:
Band
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Länge der Kopie:
00:08:35
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutsche Welle (DW)
Sendereihe:
Rundschau am Mittag
Archivnummer:
DZ 265276000alte Archvinr.: 520 542 (?)
Teilnehmende:

Person:
Schulz, Peter (Interviewpartner)
Person:
Schlöndorff, Volker (Vorredner(in))
Person:
Kohagen, Peter (Vorredner(in))
Person:
Grass, Günter (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Gespräch mit V. Schlöndorff und G. Grass anläßlich der Verfilmung des Romas "Die Blechtrommel". unbekannt .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export