Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1845

Der Bischof der hannoverschen Landeskirche über die Israelkritik als Übertretung der protestantischen Schmerzgrenze

Interview mit Ralf Meister, Bischof der Hannoverschen Landeskirche Meister: Die Kritik an dem Gedicht beziehe sich hauptsächlich auf den Punkt, dass Israel den Weltfrieden gefährde; dies sei eine Verzeichnung der politischen Wirklichkeit; es handele sich aber um ein Gedicht, das andere Möglichkeiten der Aussage biete; Frage: Wie bewertet Meister die Tatsache, dass das Gedicht in der Karwoche erschienen ist? Meister: Dies sei ein kritischer Punkt; die Karwoche sei verbunden mit persönlicher Schuld und auch Schuld der Kirche; der Karfreitag habe früher als ein massiver Vorwurf gegenüber den Juden gegolten; daraus habe sich kirchengeschichtlich ein deutlicher Antijudaismus entwickelt; die Veröffentlichung des Gedichts in der Karwoche gebe dem Gedicht einen eigenen und befremdlichen Ton; Frage: Grass weist auf die Schwierigkeit hin, in Deutschland Israel zu kritisieren; sieht Meister ebenfalls eine moralisch bedingte Hemmschwelle? Meister: früher stärker als heute; das Gedicht gehe an manchen Stellen an der Wirklichkeit vorbei; es habe zwar eine intensive Auseinandersetzung gegeben über die Atomwaffen in Israel; ebenso habe es starke Kritik gegen die Lieferung des sechsten U-Bootes an Israel gegeben; Grass könne nicht behaupten, dass er der erste sei, der das Schweigen breche; Frage: War Meister von den Vorwürfen gegenüber Grass überrascht, die bis zum Vorwurf des Antisemitismus reichen? Meister: die Dynamik der Reaktionen sei überraschend gewesen; die Reaktionen würden aber ein erneutes Nachdenken provizieren, möglicherweise auch im Sinne von Günter Grass; problematisiert würde die substanzielle Kritik israelischer Politik. (bis 5:35 min)



Urtitel:
Der Bischof der hannoverschen Landeskirche über die Israelkritik von Günter Grass
Anfang/Ende:
Was gesagt werden…von Günter Grass.
Genre/Inhalt:
Literaturkritik
Präsentation:
Interview
Historischer Kontext:

Veröffentlichung des Gedichts "Was gesagt werden muss" und anschließende Debatte um die Israel-Kritik von Günter Grass

Schlagworte:

Werke:
Was gesagt werden muss
Sach:
Gedicht; Weltfrieden; U-Boot; Antisemitismus; Karwoche
Geo:
Israel; Iran
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
05.04.2012
Aufnahmeort:
unbekannt
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Originallänge:
00:25:06
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
File
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Tonträger:
unbekannt
Datenformat Sichtung:
nicht zutreffend
Datenformat Archiv:
nicht zutreffend
Herkunft:

Sender / Institution:
Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)
Sendereihe:
NDR Info: Blickpunkt Diesseits
Teilnehmende:

Person:
Meister, Ralf (Vorredner(in))
Person:
Hollenbach, Michael (Interviewpartner)

Zitieren

Zitierform:

Der Bischof der hannoverschen Landeskirche über die Israelkritik von Günter Grass. unbekannt .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export