Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1861

Außenminister und Grünenpolitiker über das Einreiseverbot für Günter Grass

Israel hat ein Einreiseverbot für Günter Grass verhängt; Hintergrund ist die Veröffentlichung des israelkritischen Gedichts "Was gesagt werden muss" Markus Rosch berichtet aus Tel Aviv: Die iraelische Regierung habe lange zu dem Gedicht geschwiegen; als Grass am vergangenen Wochenende den israelischen Premierminister Netanjahu als "Friedensstörer" kritisiert hat, folgte die ungewöhnlich harte Reaktion: Grass ist fortan eine 'persona non grata' in Israel; der israelische Innenminister Eli Jischai begründet dies damit, dass Grass den Hass auf Israel schüre; das Einreiseverbot beruft sich auf ein Gesetz aus dem Jahr 1952, es verweigert ehemaligen Nazis die Einreise nach Israel; Grass als ehemaliges Mitglied der Waffen-SS ist nun davon betroffen; die Meinung in Israel ist gespalten; Intellektuelle und Historiker meinen, dass Israel mit der Kritik von Grass umgehen könenn müsse; der israelische Journalist Tom Segev hält das Einreiseverbot für albern. Die Debatte über das Grass-Gedicht hält auch in Deutschland an; Außenminister Westerwelle schreibt in der "Bild am Sonntag", dass es nicht geistreich sei, Israel und Iran auf eine gleiche moralische Stufe zu stellen; Volker Beck (Fraktionsgeschäftsführer von Bündnis 90/Die Grünen) hält die Entscheidung Israels für unklug und undemokratisch und hofft, dass Israel diese Entscheidung überdenkt; die Verärgerung in Israel könne er aber verstehen; Grass habe die tatsächliche Bedrohung Israels durch den Iran ignoriert.



Urtitel:
Tagesschau am 08.04.2012 um 17:10 Uhr
Anfang/Ende:
Der Schriftsteller Günter…überzogen und falsch.
Genre/Inhalt:
Politik
Präsentation:
Dokumentation
Historischer Kontext:

Veröffentlichung des Gedichts "Was gesagt werden muss" und anschließende Debatte um die Israel-Kritik von Günter Grass. Einreiseverbot für Günter Grass nach Israel.

Schlagworte:

Person:
Netanjahu Benjamin; Jischai Eli; Segev Tom; Westerwelle Guido; Beck Volker
Werke:
Was gesagt werden muss
Sach:
Einreiseverbot; Gedicht; Waffen-SS
Geo:
Iran; Israel
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
08.04.2012
Datum Erstsendung:
08.04.2012
Aufnahmeort:
unbekannt
Sprachen:
deutsch
Original:

Originallänge:
00:09:22
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
File
Datenformat:
MPEG 4
Kopie:

Tonträger:
unbekannt
Datenformat Sichtung:
nicht zutreffend
Datenformat Archiv:
nicht zutreffend
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutsche Welle (DW)
Sendereihe:
ARD aktuell: Tagesschau aus Hamburg um 17:00
Teilnehmende:

Person:
Hofer, Jan (Vorredner(in))
Person:
Rosch, Markus (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Tagesschau am 08.04.2012 um 17:10 Uhr. unbekannt .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export