Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 1901

Kritik an Ermittlungen von offensichtlich rechtsradikalen Anschlägen

Siebig, Karl

Rückschritte bei den Ermittlungen zu rechtsradikalen Anschlägen in Schleswig-Holstein; Günter Grass, dessen Sekretariat ebenfalls betroffen war, wirft Polizei und Staatsanwaltschaft vor, die Ermittlungen zu verschleppen. Hartmut Wegener (Staatssekretär im Innenministerium): Weist die Vorwürfe von Günter Grass, dass Polizei und Staatsanwaltschaft auf dem "rechten Auge blind" seien, zurück. Die Ermittlungen im Fall des Brandanschlags auf die Husumer Christuskirche haben keine neuen Erkenntnisse zu Tage gefördert. Ermittler (unbekannt): man habe detailliert in alle Richtungen ermittelt, aber nicht einmal geringste Anhaltspunkte gefunden. Bis auf einen Fall gibt es auch in Lübeck keine Ermittlungsfortschritte. Winfried Tabarelli (Ermittler): es gebe keine heiße Spur. Die Behörden in Lübeck gehen davon aus, dass es in Lübeck keine organisierte rechtsradikale Szene gibt. Hartmut Wegener (Staatssekretär im Innenministerium): möglicherweise zugereiste Täter oder Einzeltäter ("Feierabendtäter"); ein organisierter rechtsradikaler Rahmen sei nicht zu vernehmen. Ermittler (unbekannt): Im Falle der Husumer Christuskirche gebe es einen Tatverdächtigen aber keine weiteren Anhaltspunkte.



Urtitel:
Schleswig-Holstein Magazin heute F: 678: Günter Grass kritisiert Ermittlungen
Anfang/Ende:
(Anmoderation) So richtige Erfolgserlebnisse…Lübeck nur Feierabendtäter?
Genre/Inhalt:
Politik
Präsentation:
Feature
Historischer Kontext:

Rechtsradikale Anschläge in Schleswig-Holstein, u.a. auf die Husumer Christuskirche und das Sekretariat von Günter Grass in Lübeck Grass kritisiert die Ermittlungen zu diesen Anschlägen sehr scharf, er sieht sie vor allem im Kontext der Asylpolitik der Bundesregierung; nach den Widersprüchen von Polizei und Staatsanwaltschaft nimmt Grass seine Vorwürfe allerdings zurück Vgl. dazu auch: Zimmermann: Günter Grass unter den Deutschen, S. 545.

Schlagworte:

Sach:
Anschlag; Rechtsradikalismus; Ermittlung
Geo:
Lübeck; Schleswig-Holstein; Husum
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
16.07.1997
Aufnahmeort:
Lübeck; Husum
Sprachen:
deutsch
Original:

Originallänge:
00:06:16
Analog/Digital:
reformatted digital
Original-Tonträger:
VHS
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Länge der Kopie:
00:03:46
Tonträger:
DVD
Datenformat Sichtung:
MPEG 1
Datenformat Archiv:
AVI
Herkunft:

Sender / Institution:
Rundfunk im amerikanischen Sektor (RIAS)
Sender / Institution:
Deutschlandradio (DLR)
Sendereihe:
Schleswig-Holstein Magazin heute
Archivnummer:
1970716
Produktionsnummer:
k.A.
Teilnehmende:

Person:
Grass, Günter (Beitragende(r))
Person:
Wegener, Hartmut (Beitragende(r))
Person:
Tabarelli, Winfried (Beitragende(r))
Person:
Trautwein, Frank (Vorredner(in))
Person:
Siebig, Karl (Autor(in))

Zitieren

Zitierform:

Siebig, Karl: Schleswig-Holstein Magazin heute F: 678: Günter Grass kritisiert Ermittlungen. Lübeck; Husum .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export