Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 2053

Walter Höllerer liest drei Gedichte : Treffen der Gruppe 47 auf Schloß Dobris in Prag (Tl. 11 von 24)

Höllerer, Walter

Walter Höllerer liest drei Gedichte unter der Überschrift "Mauerschrift am Ausgang des Jahrhundertmuseums"



Urtitel:
Tagung der Gruppe 47 auf Schloß Dobris in Prag am 25. und 26. Mai 1990
Anfang/Ende:
Ich lese drei…gerecht werden...(unverständlich, ATMO)
Genre/Inhalt:
Lyrik
Präsentation:
Lesung
Historischer Kontext:

Tagung der Gruppe 47 auf Schloß Dobris in Prag am 25. und 26. Mai 1990 Walter Friedrich Höllerer (* 19. Dezember 1922 in Sulzbach-Rosenberg in der Oberpfalz; † 20. Mai 2003 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller, Literaturkritiker und Literaturwissenschaftler. Höllerer war ab 1941 Soldat im Zweiten Weltkrieg. Er studierte nach 1945 Philosophie, Geschichte, Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft in Erlangen, Göttingen und Heidelberg und schloss 1949 mit der Promotion über Gottfried Keller ab. Von 1954 bis 1958 war er Assistent und Privatdozent an der Universität Frankfurt am Main. Ab 1954 nahm Höllerer an den Treffen der Gruppe 47 teil, einem losen Zusammenschluss junger deutschsprachiger Nachkriegsautoren aus den westlichen Besatzungszonen und der jungen Bundesrepublik. In den frühen 1960er Jahren moderierte er Literatursendungen im Sender Freies Berlin.[1] Von 1959 bis zu seiner Emeritierung 1988 war er Ordentlicher Professor für Literaturwissenschaft an der TU Berlin. Daneben nahm er mehrfach Gastprofessuren in den USA wahr. Neben der wissenschaftlichen Arbeit veröffentlichte er eigene Gedichte und Romane, verfasste Kritiken und Nachworte. 1954 gründete Höllerer mit der Zweimonatszeitschrift Akzente eines der wichtigsten literarischen Foren der Bundesrepublik. 1961 rief er die Zeitschrift Sprache im technischen Zeitalter, 1963 das Literarische Colloquium Berlin ins Leben. Durch seine Tätigkeit als Herausgeber und Kritiker sowie als Lehrstuhlinhaber an der TU Berlin prägte Höllerer das geistige Leben einer ganzen Epoche mit. 1965 heiratete Höllerer die Fotografin Renate von Mangoldt. Aus der Ehe gingen zwei Söhne hervor. 1977 gründete er das Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg, in welches er das Archiv der Zeitschrift Akzente einbrachte. 1966 erhielt Walter Höllerer den Fontane-Preis, 1993 zusammen mit Robert Creeley den Horst-Bienek-Preis für Lyrik und 1994 die Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille der Stadt Berlin. Er war zudem Ehrenbürger und Kulturpreisträger der Stadt Sulzbach-Rosenberg. Robert Neumann kritisierte 1966 scharf Höllerers führende Rolle in der Gruppe 47 und im damaligen Literaturbetrieb.[2] Zu einer weiteren Diskussion um die Person Höllerers kam es, als durch Forschungen des Wissenschaftshistorikers Christoph König bekannt wurde, dass Höllerer 1941 Mitglied der NSDAP geworden war.[3] Höllerer kommentierte dies mit der Bemerkung, er habe seinerzeit keine Bestätigung seiner Parteimitgliedschaft erhalten. Höllerer wurde auf dem Waldfriedhof Heerstraße in Berlin beigesetzt. Die Grabstätte befindet sich im Feld 16-d-7/8. 2004 übergab seine Witwe Renate von Mangoldt dem Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg als Schenkung den Nachlass Walter Höllerers, der seit 2007 wissenschaftlich erschlossen wird.

Schlagworte:

Person:
Kafka Franz
Sach:
Lesung; Gruppe 47; Lyrik
Geo:
Prag
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
25.05.1990
Aufnahmeort:
Tschechslowakei, Prag: Schloß Dobris
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Originallänge:
00:23:50
Analog/Digital:
reformatted digital
Original-Tonträger:
Band
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Länge der Kopie:
00:23:45
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Norddeutscher Rundfunk (NDR)
Archivnummer:
Tonträgerverweis: W217632
Produktionsnummer:
H6917458. OSTS: 2010012010313500056
Teilnehmende:

Person:
Lohr, Stefan (Redaktion)
Person:
Höllerer, Walter (Autor(in))
Person:
Höllerer, Walter (Vorredner(in))
Person:
Richter, Hans-Werner (Sonstige)
Person:
Monikova, Libuse (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Höllerer, Walter: Tagung der Gruppe 47 auf Schloß Dobris in Prag am 25. und 26. Mai 1990. Tschechslowakei, Prag: Schloß Dobris .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export