Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 2061

F.C. Delius liest den Beginn der unvollendeten Erzählungen : Treffen der Gruppe 47 auf Schloß Dobris in Prag (Tl. 19 von 24)

Delius, Friedrich Christian; Lohr, Stephan

Friedrich Christian Delius liest den Beginn einer noch nicht abgeschlossenen Erzählung mit dem Titel "Die Birnen von Ribbeck" (erscheint 1991)



Urtitel:
Tagung der Gruppe 47 auf Schloß Dobris in Prag am 25. und 26. Mai 1990
Anfang/Ende:
…mit der ganzen…nächsten Jahr wieder. (BEIFALL)
Genre/Inhalt:
Literatur
Präsentation:
Lesung
Historischer Kontext:

Tagung der Gruppe 47 auf Schloß Dobris in Prag am 25. und 26. Mai 1990 Friedrich Christian Delius (* 13. Februar 1943 in Rom) ist ein deutscher Schriftsteller. Er wurde 1943 in Rom geboren, wo sein Vater Pfarrer an der Deutschen Evangelischen Kirche war. Friedrich Christian ist das älteste von vier Geschwistern und wuchs von 1944 bis 1958 im hessischen Wehrda auf. Das Abitur erlangte er 1963 (Alte Landesschule Korbach). Von 1963 bis 1970 studierte er Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin sowie an der Technischen Universität Berlin, wo er bei Walter Höllerer studierte und 1971 mit der Dissertation „Der Held und sein Wetter“ zum Doktor der Philosophie promoviert wurde. Von 1970 bis 1973 arbeitete er als Lektor im Verlag Klaus Wagenbach, von 1973 bis 1978 in derselben Funktion im Rotbuch Verlag. Seit 1978 ist er freier Schriftsteller. Delius begann in den 1960er Jahren mit gesellschaftskritischer Lyrik und dokumentarischen, für gewöhnlich stark satirischen Texten. Von 1964 bis 1967 nahm er an den letzten vier Tagungen der Gruppe 47 teil. Seit den Siebzigerjahren schreibt er vorwiegend Romane, häufig zu Themen aus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, z. B. zum Deutschen Herbst. Friedrich Christian Delius ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland und seit 1998 der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung sowie seit 1997 Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg. Nach vielen Auszeichnungen erhielt er 2007 den Joseph-Breitbach-Preis, den höchstdotierten Literaturpreis für deutschsprachige Autoren. 2011 wurde er mit dem Georg-Büchner-Preis geehrt, dem bedeutendsten Literaturpreis im deutschen Sprachraum. Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung begründete dies u. a. damit, dass er als „kritischer, findiger und erfinderischer Beobachter […] in seinen Romanen und Erzählungen die Geschichte der deutschen Bewusstseinslagen im 20. Jahrhundert erforscht“ habe.

Schlagworte:

Sach:
Lesung; Gruppe 47
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
25.05.1990
Aufnahmeort:
Tschechslowakei, Prag: Schloß Dobris
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Originallänge:
00:26:40
Analog/Digital:
reformatted digital
Original-Tonträger:
Band
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Länge der Kopie:
00:58:54
Tonträger:
CD
Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Norddeutscher Rundfunk (NDR)
Archivnummer:
Tonträgerverweis: W217632
Produktionsnummer:
H6917458. OSTS: 201001201031- 4900067 und 4800064
Teilnehmende:

Person:
Delius, Friedrich Christian (Autor(in))
Person:
Delius, Friedrich Christian (Vorredner(in))
Person:
Richter, Hans-Werner (Vorredner(in))
Person:
Lohr, Stephan (Autor(in))

Zitieren

Zitierform:

Delius, Friedrich Christian / Lohr, Stephan: Tagung der Gruppe 47 auf Schloß Dobris in Prag am 25. und 26. Mai 1990. Tschechslowakei, Prag: Schloß Dobris .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export