Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 2229
10.20379/dbvid-2229

MedienGrass: Ein weites Feld und kein Ende : Eiblicke in die Medienrezeption und den Literaturbetrieb in Deutschland

Stolz, Dieter

Dr. Dieter Stolz berichtet chronologisch über die Medien- und Publikumsreaktionen auf "Ein weites Feld". Beleuchtet wird der Literatur- und Medienbetrieb, sowie die Literaturkritik in Deutschland. Dr. Dieter Stolz Günter Grass: ,Ein weites Feld' und kein Ende… Gestern wird sein, was morgen gewesen ist oder eine jahrzehntealte Geschichte wird immer wieder neu aufgelegt, das Grass-Symptom und kein Ende: Für die einen ist der unbequeme Querdenker längst ein ,rotes Tuch', andere stecken ihn kurzerhand in die aschgraue Kutte des ,sakrosankten Moralpredigers'. Die Tatsache, dass es sich bei Günter Grass um einen der bedeutendsten deutschsprachigen Schriftsteller der Nachkriegszeit handelt, scheint demgegenüber hin und wieder in Vergessenheit zu geraten. Über mögliche Hintergründe für diese Situation lässt sich aus wechselnden Perspektiven – nicht erst seit dem Medienspektakel um seinen Roman Ein weites Feld (1995) – unendlich lange streiten. Fest steht, mit dem anhaltend produktiven Wortkünstler haben viele Feuilleton-Auseinandersetzungen bis heute in der Regel nur sehr wenig zu tun. Sie sind allerdings im Rahmen einer Tagung zur Rezeption der Grass’schen Werke von zentraler Bedeutung. Vor diesem Hintergrund wird, mit einigen Anmerkungen zum Fall Fonty, in das vielschichtige Colloquiumsthema eingeführt.



Urtitel:
Internationaler Kongress MedienGrass. Eröffnungsvortrag: Ein weites Feld und kein Ende…
Anfang/Ende:
Sehr geehrte Frau…für Ihre Geduld.
Genre/Inhalt:
Literatur
Präsentation:
Rede
Historischer Kontext:

Eröffnungsveranstaltung des Internationalen Kongresses "MedienGrass" vom 28.-30.09.2007 im Rathaus zu Bremen anläßlich des 80. Geburtstag von Günter Grass. 1. Kongresstag. Gesamtprogramm: Freitag: Eröffnung im Rathaus zu Bremen: die Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz und der Vorstandsvorsitzende des Medienarchivs Günter Grass Stiftung Bremen Dieter H. Berghöfer Eröffnungsvortrag: Dr. Dieter Stolz: „Ein weites Feld“ und keine Ende… (D) Prof. Dr. Manfred Thaller: Das digitale Medienarchiv Günter Grass Stiftung Bremen als Bestandteil der Europäischen Digitalen Bibliothek (D) Prof. Dr. Julian Preece: Literarische Portraits von Günter Grass Dr. Anselm Weyer: Der Ruhm als Untermieter. Die Genese des 'öffentlichen Grass' in Fernsehen und Rundfunk (D) Freimut Duve, ALBATROS-Jurymitglied Samstag: Eröffnung am Samstag Prof. Dr. Hendrik Birus, Dean of Humanities, Arts and Social Sciences of Jacobs University Donate Fink, Geschäftsführerin Medienarchiv Günter Grass - Stiftung Bremen Priv.-Doz. Dr. Gunther Nickel: Kein Einzelfall – Ein Vergleich der medialen Kampagnen gegen Günter Grass, Peter Handke und Martin Walser Florian Reinartz, M.A.: Grass im Internet – eine öffentliche Diskussion (D) Dr. Rebecca Braun: Outfoxing the Media: Reflections on Authorship and the Public Sphere in Grass’s Recent Work (D) Prof. Dr. Wolfgang Schlott: Politischer Störenfried, kaschubischer Rabelais, Danziger Don Quichote: Verwerfungslinien in der polnischen Grass-Rezeption von 1963 bis 2006 Univ. Doz. Dr. Gennady Vassiliev: Günter Grass: Geschichte der Rezeption in der Sowjetunion und in Russland (D) Dr. Irmy Schweiger: Günter Grass in China. Von der Kulturrevolution bis zur Wirtschaftswunderwelt – chinesische Lektüren eines Nobelpreisträgers Dr. Joachim Fischer: Aspects of the Grass reception in Ireland (D) Dr. Maggy Rashid: Günter Grass in der arabischen Presse – Zur Rezeption von Grass’ Werken und seinen Äußerungen zu kulturellen und weltpolitischen Fragen (D) Prof. Dr. Richard E. Schade: "Grass's Shame, Germany's Shame" – Coverage of the Waffen SS Revelation in American Media Prof. Dr. Manuel Maldonado Alemán: „Erinnerung im Zeichen der Vergangenheitsbewältigung. Die Rezeption von Günter Grass’ „Beim Häuten der Zwiebel“ in Spanien“ Sonntag: Podiumsdiskussion (D): Günter Grass – Ansichten eines deutschen Schriftstellers. Podiumsgespräch mit Harro Zimmermann (Moderation, Radio Bremen), Jutta Limbach (Goethe-Institut, Präsidentin), Hendrik Birus (Jacobs University, Vize-Präsident), Eckhard Fuhr (DIE WELT, Redakteur), Per Øhrgaard (Kopenhagen Business School u. Übersetzer), Joachim Treusch (Jacobs University, Präsident)

Schlagworte:

Person:
Lichtenberg Georg Christoph; Schweitzer Eva C.; Reich-Ranicki Marcel; Lübke Martin; Rushdie Salman; Karasek Hellmuth; Scholl Joachim; Löffler Sigrid
Werke:
Der Butt; Ein weites Feld; Die Rättin; Über das Sekundäre aus primärer Sicht
Sach:
xxx; Rezeption; Waffen-SS; Rezeption; Scham; Kritik; Moralität; Medienkritik; Journalismus; Frankfurter Allgemeine Zeitung; Polarisierung; Berichterstattung; Steidl; Lesung; Mauerfall; Verlag; Kultur; Marketing; Literaturbetrieb; Literarisches Quartett; literarische Formen; Der Spiegel; Streitkultur; Politik; Lesen; Leserreaktion; Leser; Fische
Geo:
Deutschland
Zeit:
Deutsche Geschichte; Deutsche Einheit
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
28.09.2007
Aufnahmeort:
Bremen, Rathaus Kaminsaal
Sprachen:
deutsch
Original:

Originallänge:
00:24:25
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
DVD
Datenformat:
MPEG 2
Kopie:

Länge der Kopie:
00:24:25
Tonträger:
DVD
Datenformat Sichtung:
MPEG 1
Datenformat Archiv:
AVI
Teilnehmende:

Person:
Stolz, Dieter (Autor(in))
Person:
Stolz, Dieter (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Stolz, Dieter: Internationaler Kongress MedienGrass. Eröffnungsvortrag: Ein weites Feld und kein Ende…. Bremen, Rathaus Kaminsaal .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export