Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

DB-Nummer: 2239
10.20379/dbvid-2239

MedienGrass: Geschichte der Rezeption in der Sowjetunion und in Russland

Vassiliev, Gennady

Die Geschichte der Rezeption von Günter Grass in Russland beginnt Mitte der 60er Jahre mit der ersten Publikation seiner Werke Hundejahre (1965) sowie Katz und Maus (1968) in der Zeitschrift Ausländische Literatur. Die sowjetischen Kritiker und Literaturwissenschaftler erkannten seine schriftstellerische Begabung an, doch hatten sie große Zweifel bezüglich seiner ,politischen Reife'. In den 70er Jahren wurde in der Sowjetunion nicht nur Grass’ politische Position, sondern auch die Besonderheiten seiner Poetik analysiert. Die 80er Jahre in der Sowjetunion können als Durchbruch Günter Grass’ zu seinem sowjetischen Leser gelten. Das lange Warten auf die russische Übersetzung seiner Werke wird als das Warten der sowjetischen Leser auf die Größe des Schriftstellers der jeweiligen Idee erklärt. Die 90er Jahre haben deutlich den Platz von Günter Grass als ,lebendiger Klassiker' im Bewusstsein des russischen Lesers festgestellt. 1995 wurde Die Blechtrommel veröffentlicht (Übersetzung Evgenija Katzeva). Mehrere Interviews und Artikel in den Zeitungen und Zeitschriften wie Literaturzeitung und Bücherrundschau charakterisieren diese Periode. Die Diskussion hat die Grenzen der Fachdiskussion und Fachzeitschriften überschritten. Der Kreis der Grass-Rezeption in Russland schließt sich da, wo er eröffnet wurde: die politische Tätigkeit hat mehr Gewicht als seine schriftstellerische Tätigkeit. (Exposé von Univ. Doz. Dr. Gennady Vassiliev) Ab 00:30:50 Moderation von Dieter Stolz 00:28:00 Gunther Nickel wendet sich mit seiner Frage auch an Wolfgang Schlott. Er fragt nach dem Einfluß des Literaturtheoretikers von Georg Lukács in Rußland du Polen. 00:34:44:00 Wolfgang Schlott fragt nach der Reflektion zum Aspekt des pikaresken Roman und der Groteske. 00:36:30 Hendrik Birus erwähnt Lucacz Schriften über Existenzialismus und Sartre, und die Ablehnung der Romantik, die die Rezeption auf Grass übertragen will. Er erörtert den Versuch der Rezipienten, Grass auf kritischen Realismus festzulegen. Die Übernahme und Fortschreibung von Lucacz'schen Motiven im Vortrag werden erläutert. Er fragt nach der Verwendung von Michail Bachatins Literaturheorien in der Grass-Rezeption. 00.42:00 Wolfgang Schlott erwähnt die zeitgenössiche Auseinandersetzung m mit Literatur und deren Theorien in russischen Zeitschriften heute. 00:42:30 Richard E. Schade fragt nach der Auseinandersetzung der Russichen Rezeption mit der Rolle des sowjetischen Militärs im Werk von Grass. 00.43:50 Anselm Weyer erwähnt den Vortrag von Frau Federovskaja im Vorjahr, die sich mit der sowjetischen und rusischen Rezeption über sowjetisches und russisches Militär und Waffen in Werken von Grass auseinandersetzt.



Urtitel:
Internationaler Kongress MedienGrass: Günter Grass – Geschichte der Rezeption in der Sowjetunion und in Russland
Anfang/Ende:
So. Das Thema…ausdauernd, beim Signieren.
Genre/Inhalt:
Literaturkritik
Präsentation:
Rede
Historischer Kontext:

Internationaler Kongress MedienGrass: 2. Kongresstag an der Jacobs University. Gesamtprogramm: Freitag: Eröffnung im Rathaus zu Bremen: die Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz und der Vorstandsvorsitzende des Medienarchivs Günter Grass Stiftung Bremen Dieter H. Berghöfer Eröffnungsvortrag: Dr. Dieter Stolz: „Ein weites Feld“ und keine Ende… (D) Prof. Dr. Manfred Thaller: Das digitale Medienarchiv Günter Grass Stiftung Bremen als Bestandteil der Europäischen Digitalen Bibliothek (D) Prof. Dr. Julian Preece: Literarische Portraits von Günter Grass Dr. Anselm Weyer: Der Ruhm als Untermieter. Die Genese des 'öffentlichen Grass' in Fernsehen und Rundfunk (D) Freimut Duve, ALBATROS-Jurymitglied Samstag: Eröffnung am Samstag Prof. Dr. Hendrik Birus, Dean of Humanities, Arts and Social Sciences of Jacobs University Donate Fink, Geschäftsführerin Medienarchiv Günter Grass - Stiftung Bremen Priv.-Doz. Dr. Gunther Nickel: Kein Einzelfall – Ein Vergleich der medialen Kampagnen gegen Günter Grass, Peter Handke und Martin Walser Florian Reinartz, M.A.: Grass im Internet – eine öffentliche Diskussion (D) Dr. Rebecca Braun: Outfoxing the Media: Reflections on Authorship and the Public Sphere in Grass’s Recent Work (D) Prof. Dr. Wolfgang Schlott: Politischer Störenfried, kaschubischer Rabelais, Danziger Don Quichote: Verwerfungslinien in der polnischen Grass-Rezeption von 1963 bis 2006 Univ. Doz. Dr. Gennady Vassiliev: Günter Grass: Geschichte der Rezeption in der Sowjetunion und in Russland (D) Dr. Irmy Schweiger: Günter Grass in China. Von der Kulturrevolution bis zur Wirtschaftswunderwelt – chinesische Lektüren eines Nobelpreisträgers Dr. Joachim Fischer: Aspects of the Grass reception in Ireland (D) Dr. Maggy Rashid: Günter Grass in der arabischen Presse – Zur Rezeption von Grass’ Werken und seinen Äußerungen zu kulturellen und weltpolitischen Fragen (D) Prof. Dr. Richard E. Schade: "Grass's Shame, Germany's Shame" – Coverage of the Waffen SS Revelation in American Media Prof. Dr. Manuel Maldonado Alemán: „Erinnerung im Zeichen der Vergangenheitsbewältigung. Die Rezeption von Günter Grass’ „Beim Häuten der Zwiebel“ in Spanien“ Sonntag: Podiumsdiskussion (D): Günter Grass – Ansichten eines deutschen Schriftstellers. Podiumsgespräch mit Harro Zimmermann (Moderation, Radio Bremen), Jutta Limbach (Goethe-Institut, Präsidentin), Hendrik Birus (Jacobs University, Vize-Präsident), Eckhard Fuhr (DIE WELT, Redakteur), Per Øhrgaard (Kopenhagen Business School u. Übersetzer), Joachim Treusch (Jacobs University, Präsident)

Schlagworte:

Person:
Karelskij Albert; Tschernaja Ljudmila; Döblin Alfred; Matzerath Oskar; Heidegger Martin; Homer; Bronski Jan; Jesus Christus; Matzerath Egon; Mann Thomas; Lukács Georg; Reich-Ranicki Marcel; Bachtin Michail
Werke:
Katz und Maus; Hundejahre; Das Treffen in Telgte; Die Blechtrommel
Sach:
Satire; Übersetzung; Übersetzer; Absurdität; Schriftsteller; politische Literatur; Politik; Literaturkritik; SPD; Sachbuch; Faschismus; Interpretation; Geschichte; Weimarer Republik; Gesellschaft; Toleranz; Neofaschismus; Poetik; literarische Formen; groteske Figuren; Philosophie; Picaro-Roman; Literatur; Schnecke; Bildersprache; Reform; Kommunismus; Interpretation; Gesellschaftskritik; Marxismus; Ideologie; Utopie; Wissenschaft; Idealismus; Systemkritiker; Motiv; Motivation; Vergangenheitsbewältigung; Nationalsozialismus; politische Literatur; Politischer Autor
Geo:
Russland; Sowjetunion; Deutschland
Zeit:
1960er Jahre; Nachkriegszeit
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
29.09.2007
Aufnahmeort:
Bremen-Grohn, Jacobs University, Konferenzsaal
Sprachen:
deutsch
Original:

Originallänge:
00:45:44
Analog/Digital:
born digital
Original-Tonträger:
DVD
Datenformat:
MPEG 2
Kopie:

Tonträger:
unbekannt
Datenformat Sichtung:
nicht zutreffend
Datenformat Archiv:
nicht zutreffend
Teilnehmende:

Person:
Vassiliev, Gennady (Autor(in))
Person:
Vassiliev, Gennady (Vorredner(in))
Person:
Stolz, Dieter (Vorredner(in))

Zitieren

Zitierform:

Vassiliev, Gennady: Internationaler Kongress MedienGrass: Günter Grass – Geschichte der Rezeption in der Sowjetunion und in Russland. Bremen-Grohn, Jacobs University, Konferenzsaal .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export