Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 2320

Eröffnung des Günter Grass Archives Göttingen (tel.) : Buchvorstellung "Vonne Endlichkeit"

Gerhard Steidl spricht über die intensive Zusammenarbeit mit Günter Grass und die Verlagsarchivalien, die im Günter Grass Archiv gezeigt werden sollen. Telefoninterview mit Gerhard Steidl Frage: Wie sieht die neue Gebäude-Konstellation und -Nutzung aus? Steidl: das denkmalgeschützte Haus aus dem Jahr 1310 wolle man nach den Renovierungsarbeiten so belassen; das Haus sei eine Ausstellung für sich selbst; im Neubau seien Archivalien von Günter Grass untergebracht, im Obergeschosse werden Wechselausstellungen zum Werk von Günter Grass gezeigt; dort sind auch die Forschungs- und Arbeitsräume Frage: Was wird im Grass-Archiv aufbewahrt? Steidl: es handele sich um ein Verlagsarchiv; 1993 hat Steidl die Rechte vom Luchterhand-Verlag übernommen und somit auch das gesamte Archiv des Luchterhand-Verlags; Lizenzausgaben, Zeitungsausschnitte, Korrespondenzen, Buchumschlag-Enwürfe, Andrucke, dazu Radierungen, Litograhien, Zeichungen und Aquarelle. Frage: An seinem letzten Buch „Vonne Endlichkait“ hat Grass mit Steidl bis zuletzt gearbeitet… Steidl: bestätigt; Grass habe seinen eigenen Zeitplan eingehalten; drei Tage vor seinem Tod habe er mit Grass die letzten Korrekturen durchgesprochen; auf die geplanten Andrucke habe Grass sich gefreut. Frage: Ist das Buch eine Art Vermächtnis? Steidl: bestätigt; für Grass sei es ein Experiment gewesen: ein Gedicht spiele dem Prosatext ein Thema „wie ein Pingpong-Ball“ zu; der Prosatext greife den Gedanken auf und verarbeite ihn; das Spiel funktionieren jedoch auch umgekehrt; zum Spiel der Gattungen kommen Bleistiftzeichnungen hinzu, die die Gedanken der Texte wiederum weiterentwickeln; im Buch komme all das zusammen, was Grass gerne gemacht habe. Frage: Was vermisst Steidl besonders an Grass? Steidl: Die Zusammenarbeit; es sei einee Freundschaft, aber eine „Arbeitsfreundschaft“ gewesen; Grass habe sich oft aus seiner Werkstatt gemeldet, jede Woche habe es Anrufe und Briefe gegeben; aus dem Nachlass lasse sich aber sicher noch etwas „umsetzen“.


Urtitel:
Vonne Endlichkeit
Anfang/Ende:
Und wir blicken…erscheint im August.
Genre/Inhalt:
Kultur
Historischer Kontext:

Die Eröffnung des Günter Grass Archivs in einem historischen Gebäude von 1310 in Göttingen, sowie die Vorstellung und Ausstellung von "Vonne Endlichkeit"

Schlagworte:

Person:
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
12.06.2015
Sprachen:
deutsch
Original:

Analog/Digital:
born digital
Datenformat:
MPEG 2
Kopie:

Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Teilnehmende:

Person:
Höfer, Anja (Interviewpartner)
Person:
Steidl, GerhardGND (Sprecher(in))
Anmerkung:
Presse-Mitteilung zum Grass-Archiv Göttingen: https://www.uni-goettingen.de/en/zukunft+des+günter+grass-archivs/594645.html

Zitieren

Zitierform:

Vonne Endlichkeit.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export