Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 2378

Aufarbeitung der Beziehung zwischen Günter Grass und den Deutschen : Renzension zu Harro Zimmermann: Günter Grass und die Deutschen - Eine Entwirrung

Grass hat nie Diskussionen und Debatten gescheut; Harro Zimmermann greift das Verhältnis von Günter Grass zu den Deutschen auf mit seinem neuen Buch "Günter Grass und die Deutschen. Eine Entwirrung" Interview mit Stephan Cartier über das neue Buch von Harro Zimmermann K.: Zimmermann beschäftige sich schon sein ganzes Berufsleben mit Grass; 2006 hat Zimmermann das "Standardwerk" "Günter Grass unter den Deutschen" geschrieben; nach dem Tode von Grass habe Zimmermann offenbar nochmal "nachlegen" wollen, da die Aufarbeitung bisher zu keinem Ende gekommen sei; die Nachwehen der Waffen-SS-Debatte und der Debatte um das Israel-Gedicht hätten kein Ende genommen; außerdem passe die Veröffentlichung zum anstehenden 90. Geburstag von Günter Grass Frage: Was macht das Verhältnis von Grass und den Deutschen so schwierig? K: für Zimmermann ist Grass der "Parade-Intellektuelle" schlechthin; Grass sei immer ein "Skandalon" bzw. jemand, "der immer nervte" gewesen; Zimmermann verdeutlicht das am Beispiel des Treffen der Gruppe 47 in Princeton im Jahr 1966: dieses Treffen habe viel Aufmerksamkeit erregt, Grass habe das Treffen aber verteidigt mit dem Argument, man müsse genau dort (in den USA) auch die eigentliche Kritik anbringen Frage: Wie nähert sich Zimmermann dem Thema? K: Chronologisch, biographie-artig; es ergebe sich aber auch ein "Panorama der bundesrepublikanischen Kulturgeschichte"; das Buch sein glänend geschrieben, wie man es von Zimmermann gewohnt sei Frage: Mag man Grass am Ende des Buches von Zimmermann mehr? K: verneint entschieden; Zimmermann nennt das Buch im übrigen einen "Essay" Frage: Ist das Buch für Grass-Anfänger oder für -Fortgeschrittene? K: für Fortgeschrittene, was eine Stärke und eine Schwäche des Buches ist; es decke neue Schichten auf, ergreife aber auch Partei für Grass; Zimmermann verdeutliche, dass Grass der Intellektuelle gewesen sei, den man heute vermisse.


Urtitel:
Harro Zimmermann Günter Grass und die Deutschen - Eine Entwirrung
Anfang/Ende:
Leicht hat er…kommen, Stephan. Gerne!
Genre/Inhalt:
Literatur
Historischer Kontext:

Harro Zimmermann: Günter Grass und die Deutschen Ob um seine Vergangenheit als Angehöriger der SS oder als Mahner gegen israelischen Militarismus – Günter Grass blieb sich seiner Rolle als engagierter Intellektueller treu. Anlass genug für den Literaturwissenschaftler Harro Zimmermann, das Verhältnis postum zu beleuchten. "Günter Grass und die Deutschen. Eine Entwirrung", so heißt das Buch. Kulturredakteur Stephan Cartier hat versucht, den Faden nicht zu verlieren… Quelle: http://www.radiobremen.de/bremenzwei/sendungen/der-morgen/der-morgen132-popup.html vom 1.11.2017

Schlagworte:

Person:
Zimmermann, HarroGND
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
12.09.2017
Aufnahmeort:
Bremen
Sprachen:
deutsch
Original:

Analog/Digital:
born digital
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Radio Bremen (RB)
Sendereihe:
Bremen Zwei - Am Morgen
Teilnehmende:

Person:
Cartier, StephanGND (Sprecher(in))
Person:
unbekannt, (Interviewpartner)

Zitieren

Zitierform:

Harro Zimmermann Günter Grass und die Deutschen - Eine Entwirrung. Bremen .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export