Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 2435

Grass hatte mit seinem Israel-Gedicht Recht : Auszüge aus den Feuilletons der Tagespresse

Stender, Daniel

Der Beitrag zu G.G.: 2:36-2:43


Urtitel:
Kulturmedienschau vom 18.08.2018
Anfang/Ende:
Und wir kommen…nicht mehr nachzudenken.
Genre/Inhalt:
Kultur
Historischer Kontext:

Die Veröffentlichung des Gedichtes "Was gesagt werden muss" im Jahr 2012 verursachte weltweit heftige Reaktionen u.a. in Politik und Medien. Israel verhängte ein Einreiseverbot gegen G.Grass und es wurde der Vorwurf des Antisemitismus laut. Die Gefährdung durch eine atomare Bedrohung schien damals weniger aktuell als 2018.

Schlagworte:

Person:
Augstein, Jakob
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
15.05.2018
Sprachen:
deutsch
Original:

Analog/Digital:
born digital
Datenformat:
mp3
Kopie:

Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Südwestrundfunk (SWR)
Sendereihe:
SWR 2 am Morgen -Kulturmedienschau
Teilnehmende:

Person:
Stender, Daniel (Sprecher(in))
Person:
Stender, Daniel (Autor(in))
Anmerkung:
Der gesamte Beitrag wurde aufgrund des zeitlichen Kontextes belassen.

Zitieren

Zitierform:

Stender, Daniel: Kulturmedienschau vom 18.08.2018.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export