Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 2442

Ein Rundgang durch Danzig vor der Wahl 2018

Begehung des Turmes der St. Marienkirche, Bericht über die astronomische Zeitmessung und Uhren, Wiederaufbau nach dem zweiten Weltkrieg, Tourismus und die Entwicklung der Werften. Nachtleben, Rathaus. Drei Lesungen, aus "Der Butt" (über die Köchin der Lenin-Werftkantine, mit unbekanntem Sprecher), Kontroverse um die aktuelle Planung und Direktion des "Museum des zweiten Weltkriegs", sowie die Umgestaltung der ursprünglichen Konzeption. Kritik an der aktuellen Justiz und dem Umgang mit Unabhängigkeit. Umgang mit Geflüchteten in Polen von verschiedener Positionen, sowie aktuelle Wahlen. Lesungen aus der Butt: 1. ab 12:57; 2. ab 25:28; 3. ab 38:43.


Urtitel:
Der Tag auf Weltreise in Danzig
Anfang/Ende:
Ich war selbst…Ihnen Angela Fitsch (Musik)
Genre/Inhalt:
Geschichte
Historischer Kontext:

Kurz vor der Kommunalwahlen in Polen. ………………….. Die polnische Hafenstadt Danzig führt in ihrem Wappen eine kluge Maxime: Weder unbesonnen noch furchtsam. Für beide Eigenschaften gibt es in der Stadtgeschichte zahlreiche Zeugnisse. Das Denkmal für die gefallenen Werftarbeiter von 1970 erinnert daran, wie wenig furchtsam diese Polen waren, die gegen die kommunistische Herrschaft rebellierten. Einer aus ihren Reihen wurde später sogar Präsident des Landes. Eher unbesonnen ist der heutige Streit um die politische Deutung der Vergangenheit im Danziger Weltkriegsmuseum. Wie patriotisch soll der Blick auf die polnische Geschichte sein? Was wird erzählt, was verschwiegen? Unumstritten ist das Denkmal für den in Danzig geborenen deutschen Literaturnobelpreisträger Günther Grass. Und an der Ehrenbürgerschaft für den verstorbenen Helmut Kohl rüttelt auch niemand in Danzig. In der ehemaligen Hansestadt ist man immer noch weltoffen. Über das Wasser der Ostsee kamen in der europäischen Geschichte nämlich nicht nur Waren, sondern auch Menschen und Ideen. Das prägt. Quelle: https://www.ardmediathek.de/radio/Der-Tag/Der-Tag-auf-Weltreise-Danzig/hr2-kultur/Audio-Podcast?bcastId=470522&documentId=54360106 vom 14.08.2018

Schlagworte:

Person:
Walesa, LechGND; Kaczyński, Jarosław; Bieberkopf, Franz; Enzensberger, Hans MagnusGND; Kuzorra, Maria
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
20.07.2018
Aufnahmeort:
Gdansk
Sprachen:
deutsch / polnisch
Original:

Analog/Digital:
born digital
Datenformat:
mp3
Kopie:

Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Hessischer Rundfunk (HR)
Sendereihe:
HR 2 Kultur: "Der Tag" auf Weltreise
Teilnehmende:

Person:
Palukat, Jan (Sprecher(in))
Person:
Kazmierczak, Ludger (Sprecher(in))
Person:
Fitsch, Angela (Sprecher(in))
Anmerkung:
Enthält redaktionell relevante Musik.

Zitieren

Zitierform:

Der Tag auf Weltreise in Danzig. Gdansk .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export