Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 2495

Die Bedeutung der Pfeife : Zusammenschnitt der Bankettrede "Pfeifenraucher des Jahres"

Grass: Erzählt Anekdoten von seinem Wechsel von den Selbstgedrehten zur Pfeife, den Brandlöchern überall und vom brennenden Jacket in der U-Bahn Kalkuttas, Ermahnungen der Ärzte und über Politker. Der Innenminister solle doch einmal einen beruhigenden Zug aus der Pfeife nehmen. Die Pfeife helfe beim Innehalten, Zuhören, Unsinn ertragen und beim Nachdenken. Günter Grass thematisiert die Anschläge des 11. September 2001, die Ursachen und Folgen für die USA und die Welt. Er stellt die Zusammen mit Kolonialismus und Börsenspekulation her und weist auf Reaktionen von mehreren Intellektuellen aus den USA hin.


Urtitel:
Über das Rauchen (Zusammenschnitt )
Anfang/Ende:
Na, diese Aburteilungen…gilt bis heute.
Genre/Inhalt:
Biographie
Historischer Kontext:

Einmal im Jahr wird der Pfeifenraucher des Jahres gewählt. Seit 1969 besteht diese Form der Auszeichnung. Die erste Person, die geehrt wurde, war Herbert Wehner. Das Tabakforum, ein Verein, der die Pfeifentabakindustrie, die Pfeifenindustrie und -Importeure unterstützt, wählt den Kandidaten aus, gibt anläßlich der Verleihung des Ehrentitels ein Fest und lädt Prominenz und Gäste zum Bankett in Bonn. Ausgezeichnet werden Personen des öffentlichen Lebens, die aktive Pfeifenraucher sind und bei denen die Pfeife nicht selten zu einer Art Markenzeichen geworden ist: Politiker, Wissenschaftler und Schriftsteller, aber auch Schauspieler und Fernsehmoderatoren. Verliehen wird dieser Titel an prominente Persönlichkeiten, die sich offen zu ihrer Leidenschaft bekennen und die typischen Eigenschaften des Pfeifenrauchers verkörpern: Individualität, Eigenständigkeit im Denken und Handeln, Eintreten für persönliche Überzeugungen, Selbstbewusstsein, Offenheit, Kritikfähigkeit, Genussbewusstsein sowie Bodenständigkeit und Freiheitsliebe. Zu den prominenten Preisträgern zählen Loriot (1970), Helmut Kohl (1975), Friedrich Nowottny (1976), Golo Mann (1979), Joachim Fuchsberger (1983), Norbert Blüm (1984). Liste der Titelträger "Pfeifenraucher des Jahres" seit 1985 1985 Thomas Gottschalk 1986 Michael Ende 1987 Wolfgang Menge 1988 Hans Clarin 1989 Claude Chabrol 1990 entfiel 1991 Prof. Kurt Biedenkopf 1992 Uffe Ellemann-Jensen 1993 Franke Sloothaak 1994 Bodo Hauser 1995 Dr. Peter Struck 1997 Rüdiger Joswig 1998 Dieter Schulte 1999 Franz Xaver Kroetz 2000 Günter Grass 2002 Tobias Moretti Artikel: Sie gehört zu dem Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass wie der suchende Blick über den Rand der Brille und die alte, klapprige "Olivetti", auf der er seine Manuskripte schreibt: die Pfeife. Überall dabei, ständig bedächtig qualmend, und doch immer wieder ausgehend. Und während er nach Streichhölzern sucht, sinniert er über seine Studentenzeit, in der er eine gewisse Fertigkeit im "Selberdrehen" erlangt hat. Manchmal sechs Zigaretten schaffte er am Tag. Grass sagt: "Es ist billig, macht Spaß und vertreibt die Zeit." Jetzt wurde der bekehrte Raucher von "Selbstgedrehten" zum "Pfeifenraucher des Jahres" gewählt. Über die Hälfte der Besucher der Internetseite des Tabakforums votierten für den Nobelpreisträger. Grass reiht sich damit in eine lange Liste prominenter Pfeifenraucher ein - von Herbert Wehner über Norbert Blüm bis zu Franz Xaver Kroetz. Bürgermeister Saxe zitierte in seiner Laudatio den schottischen Essayisten Thomas Carlyle:"Tabakrauch ist nach unseren europäischen Bräuchen das einzige Element, in dem Männer schweigend zusammen sitzen können, ohne verlegen zu werden, und in dem niemand gezwungen ist, ein einziges Wort mehr auszusprechen, als er wirklich und wahrhaftig sagen will." Grass:"Hitler war Nichtraucher, Stalin Pfeifenraucher", das allein sage nichts - und mit Hinblick auf die aktuelle Lage wünscht er sich, daß "ein Mann wie George Bush mal einen Zug aus der Pfeife nimmt, bevor er etwas ausspricht."

Schlagworte:

Person:
Mailer, NormanGND; Arnold, Lutz; Allen, Woody; Brandt, WillyGND; Blüm, NorbertGND; Bush, George W.GND; Rau, JohannesGND
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
25.09.2001
Datum Erstsendung:
26.09.2001
Aufnahmeort:
Bonn (?)
Sprachen:
deutsch
Original:

Analog/Digital:
reformatted digital
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Datenformat Sichtung:
nicht zutreffend
Datenformat Archiv:
nicht zutreffend
Teilnehmende:

Person:
Grass, GünterGND (Sprecher(in))
Anmerkung:
Dieser Zusammenschnitt wurde im Feature DB AUD 538 eingesetzt. Eingang des Tonbands am 16.08.2008 in der Geschäftsstelle der Stiftung.

Zitieren

Zitierform:

Über das Rauchen (Zusammenschnitt ). Bonn (?) .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export