Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 2
10.20379/dbaud-0002

Erste Reise in die USA - Interview mit Günter Grass bei seiner Abfahrt mit dem Schiff "Bremen"

Grass wird in diesem Interview auf den Bremer Literaturpreis angesprochen, den ihm der Bremer Senat 1959 für „Die Blechtrommel“ verweigert hat. Diese Verweigerung hatte Grass seinerzeit sehr verletzt, da dieser Preis die erste bedeutende literarische Anerkennung gewesen wäre. Im weiteren Verlauf des Gesprächs äußert Grass seine Gedanken zur Spielbarkeit von Shakespeare`s „Coriolan“. Über dieses Stück hat er im Shakespeare - Jahr 1964 einen Vortrag gehalten. Dieses Stück wurde zum Zeitpunkt des Interviews am Bremerhavener Theater gespielt. Grass erläutert seine Pläne für die USA-Reise: er ist zu Lesungen eingeladen in New York, Boston, Yale und Newhaven.


Urtitel:
Interview mit Günter Grass bei seiner Abfahrt mit der "Bremen" in die USA
Anfang/Ende:
Wollte man spöttisch…Reise. Danke schön.
Genre/Inhalt:
Biographie
Historischer Kontext:

Im Mai 1964 begab sich Günter Grass auf seine erste USA-Reise. Zu Lesungen, die er in New York, Boston, Yale und Newhaven halten wollte, fuhr er von Bremerhaven aus mit der "Bremen" nach New York. Vor der Abfahrt des Schiffes an der Columbuskaje befragte Gerd Wöhlecke den Schriftsteller. Es war in den 60er Jahren durchaus noch üblich, mit dem Schiff in die USA zu reisen. Die „Bremen“, mit der Grass 1964 in die USA fuhr, ist nicht identisch mit der legendären „Bremen“, die 1929 das „Blaue Band“ erworben hat. Diese brannte 1941 auf dem Bremerhavener Dock vollständig aus. Erich Thormann: war von 1961 bis 1967 Intendant am Stadttheater Bremerhaven und zu dieser Zeit dort auch als Regisseur und Schauspieler tätig

Schlagworte:

Person:
Brecht, BertoltGND; Shakespeare, WilliamGND
Werke:
Die Plebejer proben den Aufstand; Coriolan
Sach:
Literaturpreis; Theater; Corolian; Bremer Literaturpreis; die "Bremen" (Schiff)
Geo:
Bremen; USA; Bremerhaven; New York; Boston; Yale; New Haven
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
05.05.1964
Datum Erstsendung:
05.05.1964
Aufnahmeort:
Bremerhaven: Columbuskaje
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Analog/Digital:
reformatted digital
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Datenformat Sichtung:
mp3
Datenformat Archiv:
WAV
Herkunft:

Sender / Institution:
Radio Bremen (RB)
Sendereihe:
Rundschau
Archivnummer:
INT122
Produktionsnummer:
51506
Teilnehmende:

Person:
Thormann, Erich (Mitwirkende(r))
Person:
Grass, GünterGND (Sprecher(in))
Person:
unbekannt, (Sprecher(in))
Anmerkung von NutzerInnen:
Der Dramaturg war zu dieser Zeit Dr. Jürgen Waidelich. Hinweis aus dem Geschichtskontor im Kulturhaus Walle Brodelpott zur Bremen IV und V: Die „Bremen“, mit der Grass 1964 (umgebaut als "Bremen" (V), 1959, vorher Pasteur") in die USA fuhr, ist nicht identisch mit der legendären „Bremen“, die 1929 als "Bremen" (IV), das „Blaue Band“ erworben hat.

Zitieren

Zitierform:

Interview mit Günter Grass bei seiner Abfahrt mit der "Bremen" in die USA. Bremerhaven: Columbuskaje .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export