Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 178
10.20379/dbaud-0178

Zunge zeigen - Interview mit Günter Grass über sein Indien-Buch

Grass über seinen Aufenthalt in Indien, die Herkunft des Bildes "Zunge zeigen", die Scham, die "Ästhetik des Elends" und den Zusammenhang zwischen der Armut in Calcutta mit dem Überfluss Europas. Als die Prosa versagte, ging er zum Zeichnen über, das dann im dritten Anlauf zu einem Gedicht führte. Lesung des 12. Teils seines Gedichtes "Zunge zeigen".


Urtitel:
Bücherbar (darin: Zunge zeigen - Interview mit Günter Grass über sein Indien-Buch)
Anfang/Ende:
(Anmoderation) Zunge zeigen heißt…für 48 Mark. (Abmoderation)
Genre/Inhalt:
Literatur
Schlagworte:

Person:
Einstein, AlbertGND
Sach:
Elend; Ästhetik der Armut
Geo:
Indien; Kalkutta
Aufnahme:

Datum Erstsendung:
09.10.1988
Sprachen:
deutsch
Betriebsarten:
Mono
Original:

Analog/Digital:
born digital
Kopie:

Datenformat Sichtung:
MPEG 2
Herkunft:

Sender / Institution:
Südwestrundfunk (SWR/SDR: Stuttgart)
Sendereihe:
Bücherbar
Archivnummer:
6017880-001
Teilnehmende:

Person:
Lehmann, JohannesGND (Interviewpartner)
Person:
Niess, WolfgangGND (Redaktion)
Person:
Grass, GünterGND (Mitwirkende(r))
Anmerkung:
Alexander Andreev ist Bulgarien-Experte bei der DW.

Zitieren

Zitierform:

Bücherbar (darin: Zunge zeigen - Interview mit Günter Grass über sein Indien-Buch).

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export