Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 480
10.20379/dbvid-0480

Phantasie als Existenznotwendigkeit : Siegfried Lenz im Gespräch mit Günter Grass

Günter Grass im Gespräch mit Siegfried Lenz im Fernsehstudio von Radio Bremen. Lenz: Wachtraum von einem Fußabdruck in der Weichselniederung; durch Mobilisierung der Phantasie lasse sich eine andere Art von Geschichtsschreibung, die sich nicht allen auf Daten und Fakten stütze, betreiben; Grass auch der Meinung, dass Phantasie durch Entlegenes und Verlorenes angeregt wird? Grass: Der Begriff sei als Kontrastbegriff zur Wirklichkeit oft negativ konnotiert; bestimmte Wirklichkeitskonstruktionen habe man akzeptiert, etwa den chronologischen Zeitbegriff; Gedanken und Träume würden aber keine Chronologie folgen, es gebe mehrere Bewusstseinsströme; Autoren wie Joyce oder Proust hätten dies bereits literarisch darzustellen versucht; für Grass selbst ist Phantasie stets Teil der Wirklichkeit, es bestehe hier keine strikte Trennung Lenz: fragt, ob das Wirkliche und das Phantastische sich gegenseitig bedingen würden Grass: bejaht; dadurch entstehe aber ein anderer Begriff von Wirklichkeit, der die Phantasie integriere Lenz: Goethe habe - mit Bezug auf die Oper - diesem Begriff von Wirklichkeit auch eine neue Form von Wahrheit zugemessen, die aber nur in ihrem eigenen Bereich Gültigkeit besitze Grass: fragt sich, ob der alltägliche Wirklichkeitsbegriff nicht viel zu eng sei Lenz: fragt, ob es charakteristisch für Phantasie sei, dass sie Erinnerungen anreichere und modifiziere und ob die Phantasie bereits wirksam werde, wenn man etwas Faktisches zu reproduzieren versuche Grass: Erinnern sei ein "Wegräumen von Geröllhalden"; in einer solchen Geröllhalde könne man aber nicht gezielt nach etwas suchen; große epische Arbeiten (etwa an "Hundejahren" oder an der "Blechtrommel") würden oft mit einem Herumwühlen in Geröllhalden beginnen; Erinnern sei aber auch mit dem Häuten einer Zwiebel vergleichbar: Es gebe immer noch eine weitere Haut; bei seinen Recherchen für die "Blechtrommel" sei er in Danzig auf viel Unerwartetes gestoßen Lenz: Proust habe einmal gesagt, dass das Abwesende die Quelle der Einbildungskraft sei; das Aufspüren und Hervorholen von Abwesenden aus den "Geröllhalden" könne auch eine "riskante Korrektur" von Vergangenheit darstellen


Urtitel:
Phantasie - Siegfried Lenz im Gespräch mit Günter Grass
Anfang/Ende:
Ja, ich hatte…als freiberuflich empfinden.
Genre/Inhalt:
Literatur
Schlagworte:

Person:
Brandt, WillyGND; Proust, MarcelGND; Döblin, AlfredGND; Joyce, JamesGND; Kohout, PavelGND; Goethe, Johann Wolfgang; Hitler, AdolfGND; Richter, Jean PaulGND; Reagan, Ronald; Grimmelshausen, Hans Jakob Christoph von; Opitz, MartinGND; Gryphius, AndreasGND; Sartre, Jean-PaulGND; Bismarck, Otto vonGND; Jean Paul, ; Keller, GottfriedGND; Camus, AlbertGND; Wallraff, GünterGND; Cervantes, Miguel deGND; Kafka, FranzGND; Havel, VaclavGND; Breschnew, Leonid IljitschGND
Werke:
Die Blechtrommel; Das Treffen in Telgte; Der Butt; Kopfgeburten oder Die Deutschen sterben aus; Aus dem Tagebuch einer Schnecke; Des Kaisers neue Kleider; Hamlet; Der Mythos von Sisyphos
Sach:
Nord-Süd-Konflikt; Theater; Luftwaffenhelfer; Beamtenrecht; Dreißigjähriger Krieg; Einakter; FAZ; Verfassung; Grundgesetz; Meinungsfreiheit; Erinnern; Oper; Zwiebel; Kubismus; Phantasie; Nationalismus; Politik; Geröllhalden; Gegenwart; Rundfunk; Existenzialismus; Weimarer Republik; Ost-West-Konflikt; Fernsehen; Idealismus; Engagement; Vogelscheuchen; Zweiter Weltkrieg; Unbefleckte Empfängnis; Wahlkampf; Straßenbahn; Nation; Springer-Presse; Kali-Bergwerk; Journalismus; Grafiker; Presse; Gefangenschaft; Junges Deutschland; Wettrüsten; Zeichnen und Schreiben; Lyrik; Vergegenkunft; Wirklichkeit
Geo:
Bremen; Danzig; Italien; Gdansk; Polen; Paris; Bali
Zeit:
Zweiter Weltkrieg; Kalter Krieg; Dreißigjähriger Krieg; Barock
Aufnahme:

Aufnahmedatum:
29.01.1981
Datum Erstsendung:
19.04.1981
Aufnahmeort:
Fernsehstudio Radio Bremen
Sprachen:
deutsch
Original:

Analog/Digital:
reformatted digital
Datenformat:
nicht zutreffend
Kopie:

Datenformat Sichtung:
MPEG 1
Datenformat Archiv:
AVI
Herkunft:

Sender / Institution:
Radio Bremen Fernsehen (RB)
Archivnummer:
B90077332
Produktionsnummer:
2000458
Teilnehmende:

Person:
Lenz, SiegfriedGND (Interviewpartner)
Person:
Bertram, KlausGND (Regie)
Person:
Grass, GünterGND (Mitwirkende(r))

Zitieren

Zitierform:

Phantasie - Siegfried Lenz im Gespräch mit Günter Grass. Fernsehstudio Radio Bremen .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export