Logo der Günter Grass Stiftung Bremen

Webdatenbank

Medienarchiv

„Gestern wird sein, was morgen gewesen ist. Unsere Geschichten von heute müssen sich nicht jetzt zugetragen haben.“
Günter Grass, Das Treffen in Telgte (1979)
DB-Nummer: 565
10.20379/dbaud-0565

Das Treffen in Telgte - vollständige Lesung (5 CDs)

Grass, Günter GND

Lesung der Erzählung über ein fiktives Dichtertreffen zu Zeiten des Dreißigjährigen Krieges. Auf Einladung von Simon Dach treffen sich 1647 die berühmtesten Autoren des Barock, um einander aus Manuskripten vorzulesen. Der Komponist Heinrich Schütz nimmt zeitweise als Gast teil. Grass schrieb die Erzählung als Geburtstagsgeschenk an Hans-Werner Richter, der die Gruppe 47 in Leben gerufen hat. Er wird in der historischen Person des Simon Dach porträtiert. Die Lesung ist mit Musik des Barock durchsetzt. 5 CDs. CD 1: Kapitel 1: (Länge: 10'00''); 2: (10'01''), 3: (09'51''), Heinrich Albert: Musikalische Kürbishütte (10'55''), 4: (08'30''), 5: (17'57'') CD 2: Kapitel 5: (11'14''), 7: (08'24''), Claudio Monteverdi: Lamento della Ninfa (05'25''), Kapitel 8: (08'58''), 9: (10'57''), 10: (09'02'') CD 3: Kapitel 11: (21'11''), 12: (13'12''); 14: (08'46''), Claudio Monteverdi/Heinrich Schütz: Güldene Haare, gleich Aurore (02'35'')


Urtitel:
Das Treffen in Telgte
Genre/Inhalt:
Erzählung
Historischer Kontext:

Die 1979 erschienene Erzählung von Günter Grass entwirft ein fiktives Treffen deutscher Dichter, die 1647 - ein Jahr vor Ende des 30jährigen Krieges - in Telgte zusammenkommen. Bei diesem Treffen wollen sie "dem zuletzt verbliebenen Band, der deutschen Hauptsprache, neuen Wert geben" und "ein politisches Wörtchen mitreden". Denn das Vaterland ist verwüstet, zerstritten, geteilt und bedarf des Friedens und der Neuorientierung. Ob diese allerdings von den Dichtern kommen kann, ist zweifelhaft: persönliche Aversionen, differierende poetische Ansichten und religiöse Auffassungen machen das Sprechen mit einer Stimme scheinbar unmöglich. Tatsächlich nutzt Grass die historische Erzählebene, um sich mit der "Gruppe 47" auseinander zu setzen, einer losen Vereinigung deutsch-sprachiger Schriftsteller, die sich seit 1947 einmal im Jahr trafen, um aus ihren Texten zu lesen und über poetologische und politische Fragen zu diskutieren. Initiiert hatte diese Treffen Hans Werner Richter - ihm hat Grass auch seine Erzählung gewidmet.

Schlagworte:

Person:
Dach, SimonGND; Gryphius, AndreasGND; Schütz, HeinrichGND; Opitz, MartinGND; Fleming, PaulGND; Angelus Silesius, GND; von Logau, FriedrichGND; Moscherosch, Johann MichaelGND; von Lohenstein, Daniel Caspar; Buchner, Augustus; Richter, Hans-WernerGND; Franckenberg, Abraham vonGND; Grimmelshausen, Hans Jakob Christoph von; Hofmannswaldau, Christian Hofman vonGND; Zesen, Philipp vonGND; Scheffler, Johannes; Birken, SigmundGND; Gerhardt, PaulGND; Greflinger, Georg
Werke:
Das Treffen in Telgte; Der Butt
Aufnahme:

Aufnahmeort:
Ludwigsburg, Schloßfestspiele
Sprachen:
deutsch
Original:

Analog/Digital:
born digital
Kopie:

Datenformat Sichtung:
MPEG 2
Herkunft:

Sender / Institution:
Deutschlandradio Köln (DLR)
Produktionsnummer:
ISBN 3-86521-503-3
Teilnehmende:

Person:
Grass, GünterGND (Autor(in))
Person:
Grass, GünterGND (Mitwirkende(r))
Person:
Bernius, FriederGND (Mitwirkende(r))
Anmerkung:
Industrieproduktion. Liegt als Datenträger vor. Als Steidl Hörbuch im Handel erhältlich. Koproduktion DLR Köln, Steidl. Steidl Verlag, ISBN: 978-386521-503-1 und 978-386521-503-3, VÖ (1995) 2006; Kammerchor Stuttgart, Leitung Frider Bernius. Produzent: Ludwig Rink, Tonmeister: Michael Sandner.

Zitieren

Zitierform:

Grass, Günter: Das Treffen in Telgte. Ludwigsburg, Schloßfestspiele .

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export